[ - Collapse All ]
ausfischen  

aus|fi|schen <sw. V.; hat>:

1.a) aus etw. herausfischen: Karpfen [aus dem Teich] a.;

b)(ein [stehendes] Gewässer o. Ä.) leer fischen: sie haben den See völlig ausgefischt.



2.aufhören zu fischen <meist in einer zusammengesetzten Zeitform>: sie haben für dieses Jahr ausgefischt.
ausfischen  

aus|fi|schen <sw. V.; hat>:

1.
a) aus etw. herausfischen: Karpfen [aus dem Teich] a.;

b)(ein [stehendes] Gewässer o. Ä.) leer fischen: sie haben den See völlig ausgefischt.



2.aufhören zu fischen <meist in einer zusammengesetzten Zeitform>: sie haben für dieses Jahr ausgefischt.
ausfischen  

[sw.V.; hat]: 1. a) aus etw. herausfischen: Karpfen [aus dem Teich] a.; b) (ein [stehendes] Gewässer o.Ä.) leer fischen: sie haben den See völlig ausgefischt. 2. aufhören zu fischen [meist in einer zusammengesetzten Zeitform]: sie haben für dieses Jahr ausgefischt.
ausfischen  

n.
<V.t.; hat> einen Fisch ~ aus dem Wasser herausfischen; ;einen Teich ~ durch anhaltendes Fischen leeren;
['aus|fi·schen]
[ausfischens]