[ - Collapse All ]
ausfließen  

aus|flie|ßen <st. V.; ist>:

1.a) (aus einem Behälter, Gefäß o. Ä.) herausfließen: durch ein Leck im Fass floss das Benzin aus; ausfließendes Öl;

b)[durch ein Leck, eine undichte Stelle] Flüssigkeit austreten lassen, auslaufen: ein Wasserbehälter, ein Fass fließt aus;

c)(von einem fließenden Gewässer) seine Austrittsstelle haben: bei Stein fließt der Rhein [aus dem Bodensee] aus.



2.(selten) (von Farbe o. Ä.) auseinanderlaufen, -fließen: ausgeflossene Farben.
ausfließen  

aus|flie|ßen
ausfließen  

aus|flie|ßen <st. V.; ist>:

1.
a) (aus einem Behälter, Gefäß o. Ä.) herausfließen: durch ein Leck im Fass floss das Benzin aus; ausfließendes Öl;

b)[durch ein Leck, eine undichte Stelle] Flüssigkeit austreten lassen, auslaufen: ein Wasserbehälter, ein Fass fließt aus;

c)(von einem fließenden Gewässer) seine Austrittsstelle haben: bei Stein fließt der Rhein [aus dem Bodensee] aus.



2.(selten) (von Farbe o. Ä.) auseinanderlaufen, -fließen: ausgeflossene Farben.
ausfließen  

[st.V.; ist]: 1. a) (aus einem Behälter, Gefäß o.Ä.) herausfließen: durch ein Leck im Fass floss das Benzin aus; ausfließendes Öl; b) [durch ein Leck, eine undichte Stelle] Flüssigkeit austreten lassen, auslaufen: ein Wasserbehälter, ein Fass fließt aus; c) (von einem fließenden Gewässer) seine Austrittsstelle haben: bei Stein fließt der Rhein [aus dem Bodensee] aus. 2. (selten) (von Farbe o.Ä.) auseinander laufen, fließen: ausgeflossene Farben.
ausfließen  

v.
<V.i. 138; ist> herausfließen
['aus|flie·ßen]
[fließe aus, fließt aus, fließen aus, floss aus, floß aus, flossest aus, floßt aus, flosst aus, flossen aus, fließest aus, fließet aus, flösse aus, flössest aus, flössen aus, flösset aus, fließ aus, ausgeflossen, ausfließend]