[ - Collapse All ]
ausgehungert  

aus|ge|hun|gert <Adj.>:
a) sehr hungrig; großen Hunger leidend: nach dem langen Marsch waren sie ganz a.;

b)durch langes Hungern entkräftet: die Flüchtlinge waren vollständig a.
ausgehungert  

aus|ge|hun|gert (sehr hungrig)
ausgehungert  

a) mit knurrendem Magen, [sehr] hungrig; (geh.): ungesättigt.

b) abgemagert, abgezehrt, ausgemergelt, dünn, dürr, eingefallen, elend, hager, hohlwangig, nur noch der/ein Schatten seiner selbst, spindeldürr, unterernährt, verfallen; (geh.): ausgezehrt, herabgekommen; (ugs.): wie ein wandelndes Gerippe, vom Fleisch gefallen; (fam.): klapprig; (ugs. emotional): klapperdürr; (ugs. scherzh.): bloß/nur noch Haut und Knochen, wie ein Hering, wie eine Bohnenstange, wie ein Strich in der Landschaft; (bes. nordd.): spillerig; (landsch.): abgemergelt.

[ausgehungert]
[ausgehungerter, ausgehungerte, ausgehungertes, ausgehungerten, ausgehungertem, ausgehungerterer, ausgehungertere, ausgehungerteres, ausgehungerteren, ausgehungerterem, ausgehungertester, ausgehungerteste, ausgehungertestes, ausgehungertesten, ausgehungertestem]
ausgehungert  

aus|ge|hun|gert <Adj.>:
a) sehr hungrig; großen Hunger leidend: nach dem langen Marsch waren sie ganz a.;

b)durch langes Hungern entkräftet: die Flüchtlinge waren vollständig a.