[ - Collapse All ]
ausgenommen  

aus|ge|nom|men <Konj.>: außer [wenn] <mit nachgestelltem Bezugswort od. mit Gliedsatz>: er widerspricht allen, a. dem Vater; wir werden kommen, a. es regnet; <bei einem Bezugswort im Nom.:> alle waren da, a. sein Bruder/sein Bruder a.
ausgenommen  

abgesehen von, ausschließlich, außer, bis auf, mit Ausnahme von, nicht inbegriffen, nur ... nicht, ohne; (schweiz.): bis an; (geh.): nicht einbegriffen; (bildungsspr.): exklusive.
[ausgenommen]
[ausgenommener, ausgenommene, ausgenommenes, ausgenommenen, ausgenommenem, ausgenommenerer, ausgenommenere, ausgenommeneres, ausgenommeneren, ausgenommenerem, ausgenommenster, ausgenommenste, ausgenommenstes, ausgenommensten, ausgenommenstem]
ausgenommen  

aus|ge|nom|men <Konj.>: außer [wenn] <mit nachgestelltem Bezugswort od. mit Gliedsatz>: er widerspricht allen, a. dem Vater; wir werden kommen, a. es regnet; <bei einem Bezugswort im Nom.:> alle waren da, a. sein Bruder/sein Bruder a.
ausgenommen  

adj.
1 <Präp. m. Akk.> außer, mit Ausnahme von; wir alle, mich ~; Anwesende ~
2 <Konj.> er erinnert sich des Vorfalls genau, ~ der letzten Sekunden
['aus·ge·nom·men]
[ausgenommener, ausgenommene, ausgenommenes, ausgenommenen, ausgenommenem, ausgenommenerer, ausgenommenere, ausgenommeneres, ausgenommeneren, ausgenommenerem, ausgenommenster, ausgenommenste, ausgenommenstes, ausgenommensten, ausgenommenstem]