[ - Collapse All ]
ausgeschlafen  

aus|ge|schla|fen <Adj.> (ugs.): hellwach; (b); gewitzt: eine ganz -e junge Frau.
ausgeschlafen  

aus|ge|schla|fen (ugs. auch für gewitzt)
ausgeschlafen  

alert, aufgeweckt, begabt, clever, einfallsreich, findig, geistig rege, gescheit, geschickt, geweckt, gewitzt, intelligent, klug, munter, pfiffig, schlau, [hell]wach; (ugs.): gewieft, nicht auf den Kopf gefallen; (schweiz. ugs.): gefitzt; (nordd.): plietsch; (landsch.): gewürfelt; (landsch., bes. berlin.): helle; (schweiz., sonst veraltend): vif; (salopp, häufig abwertend): ausgebufft.
[ausgeschlafen]
[ausgeschlafener, ausgeschlafene, ausgeschlafenes, ausgeschlafenen, ausgeschlafenem, ausgeschlafenerer, ausgeschlafenere, ausgeschlafeneres, ausgeschlafeneren, ausgeschlafenerem, ausgeschlafenster, ausgeschlafenste, ausgeschlafenstes, ausgeschlafensten, ausgeschlafenstem]
ausgeschlafen  

aus|ge|schla|fen <Adj.> (ugs.): hellwach; (b)gewitzt: eine ganz -e junge Frau.