[ - Collapse All ]
aushöhlen  

aus|höh|len <sw. V.; hat>: inwendig hohl, leer machen, eine Höhlung in etw. schaffen: einen Kürbis a.; Kompetenzen Stück für Stück a. (schwächen, untergraben).
aushöhlen  

aus|höh|len
aushöhlen  


1. ausrunden, ausschaben, eine Höhlung schaffen, höhlen; (ugs.): hohl/leer machen; (Fachspr.): exkavieren.

2. aufweichen, beeinträchtigen, durchlöchern, erschüttern, schmälern, schwächen, untergraben, unterhöhlen, unterminieren, zersetzen; (geh.): ins Wanken bringen.

[aushöhlen]
[höhle aus, höhlst aus, höhlt aus, höhlen aus, höhlte aus, höhltest aus, höhlten aus, höhltet aus, höhlest aus, höhlet aus, höhl aus, ausgehöhlt, aushöhlend, aushoehlen]
aushöhlen  

aus|höh|len <sw. V.; hat>: inwendig hohl, leer machen, eine Höhlung in etw. schaffen: einen Kürbis a.; Kompetenzen Stück für Stück a. (schwächen, untergraben).
aushöhlen  

[sw.V.; hat]: inwendig hohl, leer machen, eine Höhlung in etw. schaffen: einen Kürbis a.; Ü Kompetenzen Stück für Stück a. (schwächen, untergraben).
aushöhlen  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ hohl machen, eine Höhlung in etwas machen; untergraben, auswaschen; einen Baum ~; der Fluss höhlt das Ufer aus
['aus|höh·len]
[höhle aus, höhlst aus, höhlt aus, höhlen aus, höhlte aus, höhltest aus, höhlten aus, höhltet aus, höhlest aus, höhlet aus, höhl aus, ausgehöhlt, aushöhlend]