[ - Collapse All ]
aushecken  

aus|he|cken <sw. V.; hat> [zu ↑ hecken ] (ugs.): mit List ersinnen, sich ausdenken, planen: einen Plan, einen neuen Streich a.
aushecken  

aus|he|cken (ugs. für mit List ersinnen)
aushecken  

ausklügeln.
[aushecken]
[hecke aus, heckst aus, heckt aus, hecken aus, heckte aus, hecktest aus, heckten aus, hecktet aus, heckest aus, hecket aus, heck aus, ausgeheckt, ausheckend]
aushecken  

aus|he|cken <sw. V.; hat> [zu ↑ hecken] (ugs.): mit List ersinnen, sich ausdenken, planen: einen Plan, einen neuen Streich a.
aushecken  

[sw.V.; hat] [zu hecken] (ugs.): mit List ersinnen, sich ausdenken, planen: einen Plan, einen neuen Streich a.
aushecken  

ausbrüten (umgangssprachlich), aushecken (umgangssprachlich), ausknobeln (umgangssprachlich)
[ausbrüten, ausknobeln]
aushecken  

v.
<-k·k-> 'aus|he·cken <V.t.; hat; umg.> erdenken, ersinnen, ausbrüten (Streiche, Dummheiten) [zu hecken „sich fortpflanzen“]
['aus|hecken]
[hecke aus, heckst aus, heckt aus, hecken aus, heckte aus, hecktest aus, heckten aus, hecktet aus, heckest aus, hecket aus, heck aus, ausgeheckt, ausheckend]