[ - Collapse All ]
ausheilen  

aus|hei|len <sw. V.>:

1. (selten) vollständig heilen; wieder gesund werden lassen <hat>: der Arzt hat den Patienten nie ganz a. können; du musst dich erst a. (musst erst gesund werden), bevor du wieder anfängst zu arbeiten.


2.<ist> a)(von Krankheiten) in einem Heilungsprozess wieder verschwinden: ihre Tuberkulose ist vollständig ausgeheilt;

b)(von Organen, Körperteilen o. Ä.) wiederhergestellt werden, gesunden: der Fuß kann bei dauernder Beanspruchung nicht a.

ausheilen  

aus|hei|len
ausheilen  


1. auf die Beine bringen, hochbringen, vollständig heilen/kurieren, wieder gesund werden lassen, wiederherstellen; (ugs.): auskurieren, gesund machen, hinkriegen, in die Reihe/über den Berg/wieder auf den Damm bringen; (Med.): sanieren.

2. a) ausgestanden sein, vergehen, verschwinden, vorbei sein.

b) gesund werden, heilen, verheilen, wiederhergestellt werden, zuheilen, zusammenheilen; (geh.): gesunden.

[ausheilen]
[heile aus, heilst aus, heilt aus, heilen aus, heilte aus, heiltest aus, heilten aus, heiltet aus, heilest aus, heilet aus, heil aus, ausgeheilt, ausheilend, auszuheilen]
ausheilen  

aus|hei|len <sw. V.>:

1. (selten) vollständig heilen; wieder gesund werden lassen <hat>: der Arzt hat den Patienten nie ganz a. können; du musst dich erst a. (musst erst gesund werden), bevor du wieder anfängst zu arbeiten.


2.<ist>
a)(von Krankheiten) in einem Heilungsprozess wieder verschwinden: ihre Tuberkulose ist vollständig ausgeheilt;

b)(von Organen, Körperteilen o. Ä.) wiederhergestellt werden, gesunden: der Fuß kann bei dauernder Beanspruchung nicht a.

ausheilen  

[sw.V.]: 1. (selten) vollständig heilen; wieder gesund werden lassen [hat]: der Arzt hat den Patienten nie ganz a. können; du musst dich erst a. (musst erst gesund werden), bevor du wieder anfängst zu arbeiten. 2. [ist] a) (von Krankheiten) in einem Heilungsprozess wieder verschwinden: ihre Tuberkulose ist vollständig ausgeheilt; b) (von Organen, Körperteilen o.Ä.) wiederhergestellt werden, gesunden: der Fuß kann bei dauernder Beanspruchung nicht a.
ausheilen  

v.
<V.t. u. V.i.; hat/ist> ganz, vollständig heilen; die Krankheit ist ausgeheilt
['aus|hei·len]
[heile aus, heilst aus, heilt aus, heilen aus, heilte aus, heiltest aus, heilten aus, heiltet aus, heilest aus, heilet aus, heil aus, ausgeheilt, ausheilend, auszuheilen]