If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
aushungern  

aus|hun|gern <sw. V.; hat>:
a) [bis zur völligen Entkräftung] hungern lassen: unsere Leute werden vor unseren Augen ausgehungert;

b)(eine Gruppe von Eingeschlossenen, eine Stadt o. Ä.) durch Hungernlassen zur Kapitulation o. Ä. zwingen: die Stadt, die Belagerten, die Eingeschlossenen a.;

c)(Schlagball) als Fänger den Ball in das leere Schlagmal werfen od. tragen: die Schlagpartei a.
aushungern  

aus|hun|gern vgl. ausgehungert
aushungern  

aus|hun|gern <sw. V.; hat>:
a) [bis zur völligen Entkräftung] hungern lassen: unsere Leute werden vor unseren Augen ausgehungert;

b)(eine Gruppe von Eingeschlossenen, eine Stadt o. Ä.) durch Hungernlassen zur Kapitulation o. Ä. zwingen: die Stadt, die Belagerten, die Eingeschlossenen a.;

c)(Schlagball) als Fänger den Ball in das leere Schlagmal werfen od. tragen: die Schlagpartei a.
aushungern  

[sw.V.; hat]: a) [bis zur völligen Entkräftung] hungern lassen: unsere Leute werden vor unseren Augen ausgehungert; b) (eine Gruppe von Eingeschlossenen, eine Stadt o.Ä.) durch Hungernlassen zur Kapitulation o.Ä. zwingen: die Stadt, die Belagerten, die Eingeschlossenen a.; c) (Schlagball) als Fänger den Ball in das leere Schlagmal werfen od. tragen: die Schlagpartei a.
aushungern  

v.
<V.t.; hat> hungern lassen; <Mil.> durch Hungernlassen zum Nachgeben, Sich-Ergeben zwingen (Bewohner einer belagerten Stadt, Festungsbesatzung); ausgehungert sein sehr hungrig sein, durch Hunger geschwächt sein; nach etwas ausgehungert sein <fig.> stark nach etwas verlangen, sich sehnen; nach Liebe, Sonne ausgehungert sein
['aus|hun·gern]
[hungere aus, hungerst aus, hungert aus, hungern aus, hungerte aus, hungertest aus, hungerten aus, hungertet aus, ausgehungert, aushungernd]