[ - Collapse All ]
auskernen  

aus|ker|nen <sw. V.; hat>:

1.a) (Steinobst) von Kernen befreien, entkernen: Kirschen, Zwetschen, Mirabellen a.;

b)(landsch.) enthülsen: Erbsen a.



2.im Innern völlig umbauen u. modernisieren: das Gebäude wurde bis auf die Fassade ausgekernt.
auskernen  

aus|ker|nen
auskernen  

aus|ker|nen <sw. V.; hat>:

1.
a) (Steinobst) von Kernen befreien, entkernen: Kirschen, Zwetschen, Mirabellen a.;

b)(landsch.) enthülsen: Erbsen a.



2.im Innern völlig umbauen u. modernisieren: das Gebäude wurde bis auf die Fassade ausgekernt.
auskernen  

[sw.V.; hat]: 1. a) (Steinobst) von Kernen befreien, entkernen: Kirschen, Zwetschen, Mirabellen a.; b) (landsch.) enthülsen: Erbsen a. 2. im Innern völlig umbauen u. modernisieren: das Gebäude wurde bis auf die Fassade ausgekernt.
auskernen  

v.
<V.t.; hat> von Kernen befreien (Früchte)
['aus|ker·nen]
[kerne aus, kernst aus, kernt aus, kernen aus, kernte aus, kerntest aus, kernten aus, kerntet aus, kernest aus, kernet aus, kern aus, ausgekernt, auskernend, auszukernen]