[ - Collapse All ]
ausklopfen  

aus|klop|fen <sw. V.; hat>:
a) durch Klopfen aus etw. entfernen; aus etw. herausklopfen: den Schmutz [aus der Fußmatte] a.; die Asche [aus der Pfeife] a.;

b)durch Klopfen von etw. befreien, reinigen, säubern: einen Teppich, Kleidungsstücke a.
ausklopfen  

aus|klop|fen
ausklopfen  

aus|klop|fen <sw. V.; hat>:
a) durch Klopfen aus etw. entfernen; aus etw. herausklopfen: den Schmutz [aus der Fußmatte] a.; die Asche [aus der Pfeife] a.;

b)durch Klopfen von etw. befreien, reinigen, säubern: einen Teppich, Kleidungsstücke a.
ausklopfen  

[sw.V.; hat]: a) durch Klopfen aus etw. entfernen; aus etw. herausklopfen: den Schmutz [aus der Fußmatte] a.; die Asche [aus der Pfeife] a.; b) durch Klopfen von etw. befreien, reinigen, säubern: einen Teppich, Kleidungsstücke a.
ausklopfen  

v.
<V.t.; hat> durch Klopfen säubern (Kleider, Pfeife)
['aus|klop·fen]
[klopfe aus, klopfst aus, klopft aus, klopfen aus, klopfte aus, klopftest aus, klopften aus, klopftet aus, klopfest aus, klopfet aus, klopf aus, ausgeklopft, ausklopfend]