[ - Collapse All ]
auslüften  

aus|lüf|ten <sw. V.; hat>:

1.a) gründlich lüften; frischer Luft aussetzen: einen Raum, die Kleider a.;

b)frischer Luft ausgesetzt sein: die Wintersachen müssen erst a.



2.<a. + sich> (ugs. scherzh.) sich in frischer Luft bewegen, spazieren gehen.
auslüften  

aus|lüf|ten
auslüften  

belüften, durchlüften, Durchzug machen, die Fenster öffnen, entlüften, frische Luft zuführen.
[auslüften]
[lüfte aus, lüftest aus, lüftet aus, lüften aus, lüftete aus, lüftetest aus, lüfteten aus, lüftetet aus, lüft aus, ausgelüftet, auslüftend, auszulüften]
auslüften  

aus|lüf|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) gründlich lüften; frischer Luft aussetzen: einen Raum, die Kleider a.;

b)frischer Luft ausgesetzt sein: die Wintersachen müssen erst a.



2.<a. + sich> (ugs. scherzh.) sich in frischer Luft bewegen, spazieren gehen.
auslüften  

[sw.V.; hat]: 1. a) gründlich lüften; frischer Luft aussetzen: einen Raum, die Kleider a.; b) frischer Luft ausgesetzt sein: die Wintersachen müssen erst a. 2. [a. + sich] (ugs. scherzh.) sich in frischer Luft bewegen, spazieren gehen.
auslüften  

v.
<V.t.; hat> durch Lüften von Geruch befreien, lüften (Kleider); sich ~ <umg.> spazieren gehen, an die Luft gehen;
['aus|lüf·ten]
[lüfte aus, lüftest aus, lüftet aus, lüften aus, lüftete aus, lüftetest aus, lüfteten aus, lüftetet aus, lüft aus, ausgelüftet, auslüftend, auszulüften]