[ - Collapse All ]
ausladen  

1aus|la|den <st. V.; hat>:

1.a) (eine Ladung, Fracht o. Ä.) aus dem Transportfahrzeug herausnehmen, -holen: die Fracht [aus dem Waggon] a.; Kartoffeln, Kisten, Mehlsäcke, Gepäck a.; einen Verletzten [aus dem Krankenwagen] a.;

b)ein Transportfahrzeug entladen: den Lastwagen, das Schiff a.



2.a)auskragen (a) : der Erker, das Vordach lädt [weit] aus;

b)sich ausdehnen, ausbreiten: ausladende Bäume;

c)weit ausgreifen, ausholen <meist im 1. Part.>: er machte mit den Armen eine ausladende Bewegung.



2aus|la|den <st. V.; hat> [Gegenbildung zu 2↑ einladen ]: eine Einladung, die jmdm. gegenüber ausgesprochen wurde, rückgängig machen: einen Gast wieder a.
ausladen  

aus|la|den (eine Einladung zurücknehmen); vgl. 2laden
ausladen  


1. a) abladen, ausschiffen, herausholen, herausnehmen; (Seemannsspr.): löschen.

b) auspacken, ausräumen, entladen, [ent]leeren; (ugs.): leer machen.

2. a) sich ausdehnen, ausbreiten; (geh.): sich entbreiten, sich hinbreiten.

b) weit ausgreifen/ausholen.

[ausladen]
[lade aus, lädst aus, lädt aus, laden aus, ladet aus, lud aus, ludst aus, luden aus, ludet aus, ladest aus, lüde aus, lüdest aus, lüden aus, lüdet aus, lad aus, ausgeladen, ausladend]
ausladen  

1aus|la|den <st. V.; hat>:

1.
a) (eine Ladung, Fracht o. Ä.) aus dem Transportfahrzeug herausnehmen, -holen: die Fracht [aus dem Waggon] a.; Kartoffeln, Kisten, Mehlsäcke, Gepäck a.; einen Verletzten [aus dem Krankenwagen] a.;

b)ein Transportfahrzeug entladen: den Lastwagen, das Schiff a.



2.
a)auskragen (a): der Erker, das Vordach lädt [weit] aus;

b)sich ausdehnen, ausbreiten: ausladende Bäume;

c)weit ausgreifen, ausholen <meist im 1. Part.>: er machte mit den Armen eine ausladende Bewegung.



2aus|la|den <st. V.; hat> [Gegenbildung zu 2↑ einladen]: eine Einladung, die jmdm. gegenüber ausgesprochen wurde, rückgängig machen: einen Gast wieder a.
ausladen  

[st.V.; hat] [Gegenbildung zu 2einladen]: eine Einladung, die jmdm. gegenüber ausgesprochen wurde, rückgängig machen: einen Gast wieder a.
ausladen  

n.
<V. 173; hat>
1 <V.t.> entladen, leeren (Wagen); abladen (Waren); aussteigen lassen (Truppen); Gäste (wieder) ~ <umg.> eine Einladung rückgängig machen;
2 <V.i.; Arch.> = auskragen
['aus|la·den]
[ausladens, ausläden, lade aus, lädst aus, lädt aus, laden aus, ladet aus, lud aus, ludst aus, luden aus, ludet aus, ladest aus, lüde aus, lüdest aus, lüden aus, lüdet aus, lad aus, ausgeladen, ausladend]