[ - Collapse All ]
ausmergeln  

aus|mer|geln <sw. V.; hat> [zu 3↑ Mark , eigtl. = das Mark ausziehen]: entkräften, auszehren: die Krankheit hatte sie völlig ausgemergelt; der Kalk mergelt den Boden aus (entzieht ihm die Nährstoffe, macht ihn unfruchtbar); ein ausgemergelter Körper; ein ausgemergeltes Gesicht.
ausmergeln  

aufbrauchen, aufreiben, aufzehren, auslaugen, beanspruchen, entkräften, erschöpfen, Kraft kosten, kraftlos/schwach machen, mitnehmen, ruinieren, strapazieren, zehren, zermürben, zerquälen, zusetzen; (geh.): verzehren.
[ausmergeln]
[mergle aus, mergele aus, mergelst aus, mergelt aus, mergeln aus, mergelte aus, mergeltest aus, mergelten aus, mergeltet aus, ausgemergelt, ausmergelnd, auszumergeln]
ausmergeln  

aus|mer|geln <sw. V.; hat> [zu 3↑ Mark, eigtl. = das Mark ausziehen]: entkräften, auszehren: die Krankheit hatte sie völlig ausgemergelt; der Kalk mergelt den Boden aus (entzieht ihm die Nährstoffe, macht ihn unfruchtbar); ein ausgemergelter Körper; ein ausgemergeltes Gesicht.
ausmergeln  

[sw.V.; hat] [zu 3Mark, eigtl. = das Mark ausziehen]: entkräften, auszehren: die Krankheit hatte sie völlig ausgemergelt; der Kalk mergelt den Boden aus (entzieht ihm die Nährstoffe, macht ihn unfruchtbar); ein ausgemergelter Körper; ein ausgemergeltes Gesicht.
ausmergeln  

abmagern, ausmergeln
[abmagern]