[ - Collapse All ]
ausmisten  

aus|mis|ten <sw. V.; hat>:

1. von Mist säubern, reinigen: einen Stall a.


2.(ugs.) a)nicht mehr Gebrauchtes aus etw. entfernen, wegwerfen [u. dadurch Ordnung schaffen]: eine Schublade, den Kleiderschrank a.;

b)als unbrauchbar aussortieren u. wegwerfen: die alte Jacke wurde ausgemistet.

ausmisten  

aus|mis|ten
ausmisten  


1. entmisten, misten.

2. a) aufräumen, forträumen, reinigen, Ordnung machen/schaffen, wegräumen; (ugs.): in Ordnung bringen, klar Schiff machen.

b) ausrangieren.

[ausmisten]
[miste aus, mistest aus, mistet aus, misten aus, mistete aus, mistetest aus, misteten aus, mistetet aus, mist aus, ausgemistet, ausmistend]
ausmisten  

aus|mis|ten <sw. V.; hat>:

1. von Mist säubern, reinigen: einen Stall a.


2.(ugs.)
a)nicht mehr Gebrauchtes aus etw. entfernen, wegwerfen [u. dadurch Ordnung schaffen]: eine Schublade, den Kleiderschrank a.;

b)als unbrauchbar aussortieren u. wegwerfen: die alte Jacke wurde ausgemistet.

ausmisten  

[sw.V.; hat]: 1. von Mist säubern, reinigen: einen Stall a. 2. (ugs.) a) nicht mehr Gebrauchtes aus etw. entfernen, wegwerfen [u. dadurch Ordnung schaffen]: eine Schublade, den Kleiderschrank a.; b) als unbrauchbar aussortieren u. wegwerfen: die alte Jacke wurde ausgemistet.
ausmisten  

v.
'aus|mis·ten <V.t.; hat> von Mist befreien (Stall);<fig.; umg.> von Unbrauchbarem befreien (Schrank); es hat sich so viel angesammelt, ich muss wieder einmal ~
['aus|mi·sten,]
[miste aus, mistest aus, mistet aus, misten aus, mistete aus, mistetest aus, misteten aus, mistetet aus, mist aus, ausgemistet, ausmistend]