[ - Collapse All ]
Auspizium  

Au|s|pi|zi|um das; -s, ...ien <lat.; »Vogelschau«>:
a)Vorbedeutung;

b)(nur Plural) Aussichten [für ein Vorhaben]; unter jmds. Auspizien: unter jmds. Schutz, Leitung
Auspizium  

Aus|pi|zi|um, das; -s, ...ien <meist Pl.> [lat. auspicium, eigtl. = Vogelschau, zu: avis = Vogel u. specere = sehen] (bildungsspr.): Vorbedeutung, Aussichten für etw.: die Sache begann unter guten, schlechten Auspizien;

*unter jmds., einer Sache Auspizien (bildungsspr.; unter der Schirmherrschaft, Oberhoheit o. Ä. einer Person od. Institution o. Ä.).
Auspizium  

Au|s|pi|zi|um, das; -s, ...ien meist Plur. <lat.> (geh. für Vorbedeutung; Aussichten); unter jemandes Auspizien (unter jmds. Schirmherrschaft, Oberhoheit)
Auspizium  

Aus|pi|zi|um, das; -s, ...ien <meist Pl.> [lat. auspicium, eigtl. = Vogelschau, zu: avis = Vogel u. specere = sehen] (bildungsspr.): Vorbedeutung, Aussichten für etw.: die Sache begann unter guten, schlechten Auspizien;

*unter jmds., einer Sache Auspizien (bildungsspr.; unter der Schirmherrschaft, Oberhoheit o. Ä. einer Person od. Institution o. Ä.).