[ - Collapse All ]
ausplündern  

aus|plün|dern <sw. V.; hat>:
a) jmdm. alles, was er besitzt od. bei sich trägt, mit Gewalt wegnehmen; jmdn. ausrauben: die Reisenden, die Karawanen wurden ausgeplündert;

b)(ein Gebiet, einen Raum o. Ä.) durch Plünderung ganz ausrauben: das Land, einen Laden a.; sie plündern die Völker aus (beuten sie rücksichtslos aus).
ausplündern  

aus|plün|dern
ausplündern  

a) ausrauben (2).

b) ausbeuten, ausrauben, ausräubern, plündern, rauben, zugrunde richten; (geh.): mit Feuer und Schwert wüten; (früher): brandschatzen; (Soldatenspr. früher): marodieren; (veraltet): sengen und brennen.

[ausplündern]
[plündere aus, plünderst aus, plündert aus, plündern aus, plünderte aus, plündertest aus, plünderten aus, plündertet aus, ausgeplündert, ausplündernd, auszuplündern, auspluendern]
ausplündern  

aus|plün|dern <sw. V.; hat>:
a) jmdm. alles, was er besitzt od. bei sich trägt, mit Gewalt wegnehmen; jmdn. ausrauben: die Reisenden, die Karawanen wurden ausgeplündert;

b)(ein Gebiet, einen Raum o. Ä.) durch Plünderung ganz ausrauben: das Land, einen Laden a.; sie plündern die Völker aus (beuten sie rücksichtslos aus).
ausplündern  

[sw.V.; hat]: a) jmdm. alles, was er besitzt od. bei sich trägt, mit Gewalt wegnehmen; jmdn. ausrauben: die Reisenden, die Karawanen wurden ausgeplündert; b) (ein Gebiet, einen Raum o.Ä.) durch Plünderung ganz ausrauben: das Land, einen Laden a.; sie plündern die Völker aus (beuten sie rücksichtslos aus).
ausplündern  

ausplündern, ausrauben, herfallen über, plündern
[ausrauben, herfallen über, plündern]
ausplündern  

v.
<V.t.; hat> plündern, bis nichts mehr da ist; ausrauben; einen Wanderer ~
['aus|plün·dern]
[plündere aus, plünderst aus, plündert aus, plündern aus, plünderte aus, plündertest aus, plünderten aus, plündertet aus, ausgeplündert, ausplündernd, auszuplündern]