[ - Collapse All ]
auspumpen  

aus|pum|pen <sw. V.; hat>:
a) durch Pumpen herausholen, herausfließen lassen: Wasser [aus der Baugrube] a.;

b)durch Pumpen leeren: die Baugrube, den Keller a.; [jmdm.] den Magen a. (aushebern); völlig ausgepumpt (ugs.; entkräftet) lief sie ins Ziel.
auspumpen  

aus|pum|pen vgl. ausgepumpt
auspumpen  

a) absaugen, beseitigen, entfernen, herausholen, herauspumpen.

b) entleeren, leeren, leer pumpen.

[auspumpen]
[pumpe aus, pumpst aus, pumpt aus, pumpen aus, pumpte aus, pumptest aus, pumpten aus, pumptet aus, pumpest aus, pumpet aus, pump aus, ausgepumpt, auspumpend, auszupumpen]
auspumpen  

aus|pum|pen <sw. V.; hat>:
a) durch Pumpen herausholen, herausfließen lassen: Wasser [aus der Baugrube] a.;

b)durch Pumpen leeren: die Baugrube, den Keller a.; [jmdm.] den Magen a. (aushebern); völlig ausgepumpt (ugs.; entkräftet) lief sie ins Ziel.
auspumpen  

[sw.V.; hat]: a) durch Pumpen herausholen, herausfließen lassen: Wasser [aus der Baugrube] a.; b) durch Pumpen leeren: die Baugrube, den Keller a.; [jmdm.] den Magen a. (aushebern).
auspumpen  

v.
<V.t.; hat> leer pumpen (Behälter); herauspumpen (Wasser, Luft); den Magen ~ <umg.> den Mageninhalt mit Hilfe einer Sonde herausholen; Sy aushebern; ich bin ganz ausgepumpt <fig.; umg.> erschöpft, entkräftet;
['aus|pum·pen]
[pumpe aus, pumpst aus, pumpt aus, pumpen aus, pumpte aus, pumptest aus, pumpten aus, pumptet aus, pumpest aus, pumpet aus, pump aus, ausgepumpt, auspumpend, auszupumpen]