[ - Collapse All ]
ausräuchern  

aus|räu|chern <sw. V.; hat>:

1.a) (Schädlinge o. Ä.) mithilfe von Rauch od. Gas vertreiben od. vernichten: Ungeziefer a.;

b)(Jägerspr.) durch Rauch, Gas aus dem Bau heraustreiben: einen Fuchs, Dachs [aus dem Bau] a.



2.(einen Raum o. Ä.) durch Räuchern von Ungeziefer befreien: einen verwanzten Raum a.
ausräuchern  

aus|räu|chern
ausräuchern  

ausgasen, ausschwefeln; (landsch.): ausbrennen; (Weinbau): aufbrennen.
[ausräuchern]
[räuchere aus, räucherst aus, räuchert aus, räuchern aus, räucherte aus, räuchertest aus, räucherten aus, räuchertet aus, ausgeräuchert, ausräuchernd, auszuräuchern, ausraeuchern]
ausräuchern  

aus|räu|chern <sw. V.; hat>:

1.
a) (Schädlinge o. Ä.) mithilfe von Rauch od. Gas vertreiben od. vernichten: Ungeziefer a.;

b)(Jägerspr.) durch Rauch, Gas aus dem Bau heraustreiben: einen Fuchs, Dachs [aus dem Bau] a.



2.(einen Raum o. Ä.) durch Räuchern von Ungeziefer befreien: einen verwanzten Raum a.
ausräuchern  

[sw.V.; hat]: 1. a) (Schädlinge o.Ä.) mithilfe von Rauch od. Gas vertreiben od. vernichten: Ungeziefer a.; b) (Jägerspr.) durch Rauch, Gas aus dem Bau heraustreiben: einen Fuchs, Dachs [aus dem Bau] a. 2. (einen Raum o.Ä.) durch Räuchern von Ungeziefer befreien: einen verwanzten Raum a.
ausräuchern  

v.
<V.t.; hat> durch Räuchern von Schädlingen, Ungeziefer befreien <Wespennest, Zimmer; <fig.> Diebesnest, Schlupfwinkel>; <selten> mit Wohlgerüchen ausstatten; Kirche mit Weihrauch ~
['aus|räu·chern]
[räuchere aus, räucherst aus, räuchert aus, räuchern aus, räucherte aus, räuchertest aus, räucherten aus, räuchertet aus, ausgeräuchert, ausräuchernd, auszuräuchern]