[ - Collapse All ]
ausrutschen  

aus|rut|schen <sw. V.; ist>:

1. durch Rutschen auf einer glatten Fläche o. Ä. das Gleichgewicht verlieren [und zu Fall kommen]; ausgleiten: auf einer Bananenschale a. [und hinfallen].


2.aus der Hand rutschen, wegrutschen: beim Brotschneiden ist [ihr] das Messer ausgerutscht.
ausrutschen  

aus|rut|schen
ausrutschen  


1. [hin]fallen, rutschen, schlittern, stürzen; (geh.): ausgleiten; (ugs.): glitschen, hinschlagen; (schweiz. ugs.): [aus]schlipfen; (landsch.): ausglitschen.

2. wegrutschen; (landsch.): ausfahren.

[ausrutschen]
[rutsche aus, rutschst aus, rutscht aus, rutschen aus, rutschte aus, rutschtest aus, rutschten aus, rutschtet aus, rutschest aus, rutschet aus, rutsch aus, ausgerutscht, ausrutschend, auszurutschen]
ausrutschen  

aus|rut|schen <sw. V.; ist>:

1. durch Rutschen auf einer glatten Fläche o. Ä. das Gleichgewicht verlieren [und zu Fall kommen]; ausgleiten: auf einer Bananenschale a. [und hinfallen].


2.aus der Hand rutschen, wegrutschen: beim Brotschneiden ist [ihr] das Messer ausgerutscht.
ausrutschen  

[sw.V.; ist]: 1. durch Rutschen auf einer glatten Fläche o.Ä. das Gleichgewicht verlieren [und zu Fall kommen]; ausgleiten: auf einer Bananenschale a. [und hinfallen]. 2. aus der Hand rutschen, wegrutschen: beim Brotschneiden ist [ihr] das Messer ausgerutscht.
ausrutschen  

ausgleiten, ausrutschen, schlüpfen
[ausgleiten, schlüpfen]
ausrutschen  

v.
<V.i.; ist> durch Rutschen das Gleichgewicht verlieren, ausgleiten; ins Schleudern geraten; auf dem Eis ~
['aus|rut·schen]
[rutsche aus, rutschst aus, rutscht aus, rutschen aus, rutschte aus, rutschtest aus, rutschten aus, rutschtet aus, rutschest aus, rutschet aus, rutsch aus, ausgerutscht, ausrutschend, auszurutschen]