[ - Collapse All ]
Aussage  

Aus|sa|ge, die; -, -n:

1.geäußerte Meinung, Feststellung, Urteil: die Aussagen der Fachleute sind widersprüchlich.


2.[vor Gericht, vor der Polizei] abgegebene Erklärung zu einem Tatbestand: eine belastende, eidliche A.; eine A. [über etw.] machen, entkräften; es steht A. gegen A.; die A. verweigern.


3.geistiger Gehalt; etw., was ein Werk ausdrückt: die künstlerische, dichterische A. des Romans.
Aussage  

Aus|sa|ge, die; -, -n
Aussage  


1. Ansicht, Anschauung, Auffassung, Behauptung, Feststellung, Meinung, Stellungnahme, Urteil, Vorstellung; (Wissensch., Philos.): Axiom.

2. Angabe, Äußerung, Auskunft, Ausführung[en], Auslassung[en], Ausspruch, Bemerkung, Bericht, Darlegung, Darstellung, Erklärung, Information, Mitteilung, Nennung, Schilderung; (ugs.): Info; (veraltend): Zeugnis; (Fachspr.): Enunziation; (Rechtsspr.): Bekundung; (bes. Rechtsspr.): Einlassung.

3. Bedeutung, Botschaft, Charakter, Gehalt, Idee, Inhalt, Kerngedanke, Sinn, Tenor; (bildungsspr.): Essenz, Substanz; (Jargon): Message; (Theol.): Skopus.

[Aussage]
[Aussagen]
Aussage  

Aus|sa|ge, die; -, -n:

1.geäußerte Meinung, Feststellung, Urteil: die Aussagen der Fachleute sind widersprüchlich.


2.[vor Gericht, vor der Polizei] abgegebene Erklärung zu einem Tatbestand: eine belastende, eidliche A.; eine A. [über etw.] machen, entkräften; es steht A. gegen A.; die A. verweigern.


3.geistiger Gehalt; etw., was ein Werk ausdrückt: die künstlerische, dichterische A. des Romans.
Aussage  

Aussage, Bedeutung, Semantik, Sinn, Sinngehalt
[Bedeutung, Semantik, Sinn, Sinngehalt]
Aussage  

n.
<f. 19> sprachl. gefasste Mitteilung, Feststellung, kurzer Bericht, Erklärung, bes. vor Gericht (Zeugen~); geistiger Inhalt, Gehalt, Bedeutung; <Gramm.> = Satzaussage; dem Bild fehlt die ~; eine ~ machen; die ~ verweigern; laut ~n, nach ~ des Zeugen; ein Bild, Film mit einer starken ~
['Aus·sa·ge]
[Aussagen]