[ - Collapse All ]
ausschaben  

aus|scha|ben <sw. V.; hat>:
a) durch Schaben entfernen, aus etw. herausholen: das Fleisch [aus einer Frucht] a.;

b)durch Ausschaben (a) leer machen, aushöhlen, von seinem Inhalt befreien: Gurken a.;

c)(Med.) von Gewebe befreien; kürettieren: die Gebärmutter a.
ausschaben  

aus|scha|ben
ausschaben  


1. aushöhlen, auskratzen, beseitigen, entfernen, herausholen, herauskratzen, wegkratzen.

2. (Med.): kürettieren.

[ausschaben]
[schabe aus, schabst aus, schabt aus, schaben aus, schabte aus, schabtest aus, schabten aus, schabtet aus, schabest aus, schabet aus, schab aus, ausgeschabt, ausschabend, auszuschaben]
ausschaben  

aus|scha|ben <sw. V.; hat>:
a) durch Schaben entfernen, aus etw. herausholen: das Fleisch [aus einer Frucht] a.;

b)durch Ausschaben (a) leer machen, aushöhlen, von seinem Inhalt befreien: Gurken a.;

c)(Med.) von Gewebe befreien; kürettieren: die Gebärmutter a.
ausschaben  

[sw.V.; hat]: a) durch Schaben entfernen, aus etw. herausholen: das Fleisch [aus einer Frucht] a.; b) durch Ausschaben (a) leer machen, aushöhlen, von seinem Inhalt befreien: Gurken a.; c) (Med.) von Gewebe befreien; kürettieren: die Gebärmutter a.
ausschaben  

v.
<V.t.; hat> durch Schaben auskratzen, aushöhlen; Sy auskratzen; <Med.> eine Körperhöhle, bes. Gebärmutter ~ von krankem Gewebe od. Geweberesten mit löffelartigem Gerät reinigen
['aus|scha·ben]
[schabe aus, schabst aus, schabt aus, schaben aus, schabte aus, schabtest aus, schabten aus, schabtet aus, schabest aus, schabet aus, schab aus, ausgeschabt, ausschabend, auszuschaben]