[ - Collapse All ]
ausschaufeln  

aus|schau|feln <sw. V.; hat>:
a) schaufelnd [aus etw.] herausholen: Erde [aus dem Graben] a.;

b)schaufelnd herstellen: ein Loch, einen Abzugsgraben für das Wasser a.;

c)ausgraben, durch Schaufeln freilegen: einen Verschütteten a.
ausschaufeln  

aus|schau|feln
ausschaufeln  

aus|schau|feln <sw. V.; hat>:
a) schaufelnd [aus etw.] herausholen: Erde [aus dem Graben] a.;

b)schaufelnd herstellen: ein Loch, einen Abzugsgraben für das Wasser a.;

c)ausgraben, durch Schaufeln freilegen: einen Verschütteten a.
ausschaufeln  

[sw.V.; hat]: a) schaufelnd [aus etw.] herausholen: Erde [aus dem Graben] a.; b) schaufelnd herstellen: ein Loch, einen Abzugsgraben für das Wasser a.; c) ausgraben, durch Schaufeln freilegen: einen Verschütteten a.
ausschaufeln  

v.
<V.t.; hat> durch Schaufeln bloßlegen, aus der Erde hervorbringen, ausheben (Grube); ein Grab ~; Verschüttete ~
['aus|schau·feln]
[schaufle aus, schaufele aus, schaufelst aus, schaufelt aus, schaufeln aus, schaufelte aus, schaufeltest aus, schaufelten aus, schaufeltet aus, ausgeschaufelt, ausschaufelnd, auszuschaufeln]