[ - Collapse All ]
ausschießen  

aus|schie|ßen <st. V.>:

1. aus etw. herausschießen, durch einen Schuss zerstören <hat>: jmdm. ein Auge a.


2.(landsch.) (Brot) schiebend aus dem Ofen herausholen <hat>: Brot a.


3.(veraltet) aussondern <hat>: fehlerhafte Stücke einer Ware a.


4.(Druckw.) die Druckstöcke der Seiten eines Druckwerks so anordnen, dass die Seiten nach dem Falzen der bedruckten Bogen in der richtigen Reihenfolge liegen <hat>: Seiten a.


5.(Schießsport) durch Schießen die Entscheidung um den Sieg, um einen Preis o. Ä. herbeiführen <hat>: einen Preis, Pokal, den besten Schützen a.; eine Meisterschaft a. (im Wettschießen austragen).


6. (von Pflanzen) aus der Erde sprießend heraus-, hervorkommen <ist>: die Petersilie schoss aus.


7.(südd., österr.) bleichen, verschießen <ist>: die Vorhänge sind ausgeschossen.
ausschießen  

aus|schie|ßen (Druckw.)
ausschießen  

aus|schie|ßen <st. V.>:

1. aus etw. herausschießen, durch einen Schuss zerstören <hat>: jmdm. ein Auge a.


2.(landsch.) (Brot) schiebend aus dem Ofen herausholen <hat>: Brot a.


3.(veraltet) aussondern <hat>: fehlerhafte Stücke einer Ware a.


4.(Druckw.) die Druckstöcke der Seiten eines Druckwerks so anordnen, dass die Seiten nach dem Falzen der bedruckten Bogen in der richtigen Reihenfolge liegen <hat>: Seiten a.


5.(Schießsport) durch Schießen die Entscheidung um den Sieg, um einen Preis o. Ä. herbeiführen <hat>: einen Preis, Pokal, den besten Schützen a.; eine Meisterschaft a. (im Wettschießen austragen).


6. (von Pflanzen) aus der Erde sprießend heraus-, hervorkommen <ist>: die Petersilie schoss aus.


7.(südd., österr.) bleichen, verschießen <ist>: die Vorhänge sind ausgeschossen.
ausschießen  

[st.V.]: 1. aus etw. herausschießen, durch einen Schuss zerstören [hat]: jmdm. ein Auge a. 2. (landsch.) (Brot) schiebend aus dem Ofen herausholen [hat]: Brot a. 3. (veraltet) aussondern [hat]: fehlerhafte Stücke einer Ware a. 4. (Druckw.) die Druckstöcke der Seiten eines Druckwerks so anordnen, dass die Seiten nach dem Falzen der bedruckten Bogen in der richtigen Reihenfolge liegen [hat]: Seiten a. 5. (Schießsport) durch Schießen die Entscheidung um einen Sieger, Preis o.Ä. herbeiführen [hat]: einen Preis, Pokal, den besten Schützen a.; eine Meisterschaft a. (im Wettschießen austragen). 6. (von Pflanzen) aus der Erde sprießend heraus-, hervorkommen [ist]: die Petersilie schoss aus. 7. (südd., österr.) bleichen, verschießen [ist]: die Vorhänge sind ausgeschossen.
ausschießen  

v.
<V.; 213; hat> herausschießen, durch Schuss entfernen, zerstören; durch Abschießen vernichten; Wildbestand des Jagdreviers ~; jmdm. ein Auge ~; die Seiten ~ <Typ.> Kolumnen so zusammenstellen, dass sich später nach dem Falzen des Druckbogens die richtige Reihenfolge der Seiten ergibt
['aus|schie·ßen]
[schieße aus, schießt aus, schießen aus, schoss aus, schoß aus, schossest aus, schoßt aus, schosst aus, schossen aus, schießest aus, schießet aus, schösse aus, schössest aus, schössen aus, schösset aus, schieß aus, ausgeschossen, ausschießend, auszuschießen]