[ - Collapse All ]
ausschließlich  

1aus|schließ|lich <Adj.>: alleinig, uneingeschränkt: das -e Recht auf etw. haben; sie dominiert, wenn auch nicht mehr so a. wie früher.

2aus|schließ|lich <Präp. mit Gen.>: ohne, außer: die Kosten a. des genannten Betrages; <ein stark dekliniertes Subst. im Sg. bleibt ungebeugt, wenn es ohne Art. od. Attr. steht:> die Kosten a. Porto; <im Pl. mit dem Dativ, wenn der Gen. nicht erkennbar ist:> der Preis für die Mahlzeiten a. Getränken.

3aus|schließ|lich <Adv.>: nur: das ist a. ihr Verdienst.
ausschließlich  

aus|schließ|lich [ auch ...'∫li:...]; ausschließlich der Verpackung; ausschließlich des genannten Betrages; ausschließlich Porto; ausschließlich Getränken; vgl. einschließlich
ausschließlich  

alleinig, ausnahmslos, besonder..., exklusiv, hauptsächlich, uneingeschränkt, vornehmlich, vorrangig.
[1ausschließlich]
[ausschliesslich, ausschließlicher, ausschließliche, ausschließliches, ausschließlichen, ausschließlichem, ausschließlicherer, ausschließlichere, ausschließlicheres, ausschließlicheren, ausschließlicherem, ausschließlichster, ausschließlichste, ausschließlichstes, ausschließlichsten, ausschließlichstem]

besonders, eigens, einzig [und allein], hauptsächlich, in erster Linie, insbesondere, lediglich, nicht mehr als, nichts [anderes] als, nur, rein, speziell, vor allem, vornehmlich, weiter nichts als, zuerst; (geh.): allein; (ugs.): bloß; (veraltend): zuvörderst.
[2ausschließlich]
[ausschliesslich, ausschließlicher, ausschließliche, ausschließliches, ausschließlichen, ausschließlichem, ausschließlicherer, ausschließlichere, ausschließlicheres, ausschließlicheren, ausschließlicherem, ausschließlichster, ausschließlichste, ausschließlichstes, ausschließlichsten, ausschließlichstem]

abgesehen von, ausgenommen, außer, bis auf, extra, für sich, gesondert, nicht berücksichtigt/eingeschlossen/enthalten/inbegriffen/mitgerechnet, ohne, separat, ungerechnet; (geh.): nicht einbegriffen; (bes. Kaufmannsspr.): exklusive.
[3ausschließlich]
[ausschliesslich, ausschließlicher, ausschließliche, ausschließliches, ausschließlichen, ausschließlichem, ausschließlicherer, ausschließlichere, ausschließlicheres, ausschließlicheren, ausschließlicherem, ausschließlichster, ausschließlichste, ausschließlichstes, ausschließlichsten, ausschließlichstem]
ausschließlich  

1aus|schließ|lich <Adj.>: alleinig, uneingeschränkt: das -e Recht auf etw. haben; sie dominiert, wenn auch nicht mehr so a. wie früher.

2aus|schließ|lich <Präp. mit Gen.>: ohne, außer: die Kosten a. des genannten Betrages; <ein stark dekliniertes Subst. im Sg. bleibt ungebeugt, wenn es ohne Art. od. Attr. steht:> die Kosten a. Porto; <im Pl. mit dem Dativ, wenn der Gen. nicht erkennbar ist:> der Preis für die Mahlzeiten a. Getränken.

3aus|schließ|lich <Adv.>: nur: das ist a. ihr Verdienst.
ausschließlich  

alleinig, ausschließlich, exklusiv
[alleinig, exklusiv]
ausschließlich  

adj.
1 <a. [-'--] Adj.> alleinig, ungeteilt, uneingeschränkt; ~e Gesetzgebung <bundesstaatl. Verfassungsrecht> Befugnis des Bundes zur alleinigen Gesetzgebung auf bestimmten Gebieten (z.B. Währung, Verkehrswesen u.a.); sein ~es Recht
2 <adv.> nur, nichts anderes als; sie ist jetzt ~ Hausfrau u. Mutter; ich beschäftige mich ~ mit …; ich lebe ~ von vegetarischer Kost
3 <Präp. m. Gen.> nicht mitgerechnet, ungerechnet, außer; wir sehen uns täglich, ~ des Sonntags; Gewicht ~ der Verpackung; Preis für Übernachtung ~ des Frühstücks u. Trinkgeldes, <dafür kurz> ~ Frühstück u. Trinkgeld
['aus·schließ·lich]
[ausschließlicher, ausschließliche, ausschließliches, ausschließlichen, ausschließlichem, ausschließlicherer, ausschließlichere, ausschließlicheres, ausschließlicheren, ausschließlicherem, ausschließlichster, ausschließlichste, ausschließlichstes, ausschließlichsten, ausschließlichstem]