[ - Collapse All ]
ausschwärmen  

aus|schwär|men <sw. V.; ist>:

1. schwärmend, in Schwärmen aus-, wegfliegen: die Bienen schwärmen aus; die Touristen schwärmten aus (zogen, fuhren massenweise [in die Umgebung] hinaus).


2. (Milit.) sich mit einem bestimmten Auftrag im Gelände verteilen: die Infanterie schwärmte aus.
ausschwärmen  

aus|schwär|men
ausschwärmen  


1. a) ausfliegen, davonfliegen, fortfliegen, hinausfliegen, schwärmen, wegfliegen; (dichter.): dahinfliegen; (ugs.): rausfliegen.

b) ausgehen, einen Ausflug machen, fortfahren, fortgehen, [in Scharen] hinausfahren/hinausziehen, weggehen; (ugs.): ausfliegen.

2. auseinandergehen, auseinanderlaufen, sich ausbreiten, sich verteilen, sich zerstreuen.

[ausschwärmen]
[schwärme aus, schwärmst aus, schwärmt aus, schwärmen aus, schwärmte aus, schwärmtest aus, schwärmten aus, schwärmtet aus, schwärmest aus, schwärmet aus, schwärm aus, ausgeschwärmt, ausschwärmend, auszuschwärmen, ausschwaermen]
ausschwärmen  

aus|schwär|men <sw. V.; ist>:

1. schwärmend, in Schwärmen aus-, wegfliegen: die Bienen schwärmen aus; die Touristen schwärmten aus (zogen, fuhren massenweise [in die Umgebung] hinaus).


2. (Milit.) sich mit einem bestimmten Auftrag im Gelände verteilen: die Infanterie schwärmte aus.
ausschwärmen  

[sw.V.; ist]: 1. schwärmend, in Schwärmen aus-, wegfliegen: die Bienen schwärmen aus; Ü die Touristen schwärmten aus (zogen, fuhren massenweise [in die Umgebung] hinaus). 2. (Milit.) sich mit einem bestimmten Auftrag im Gelände verteilen: die feindliche Infanterie schwärmte aus.
ausschwärmen  

v.
<V.i.; ist> im Schwarm weg-, ausfliegen (Bienen); <Mil.> sich im Gelände verteilen
['aus|schwär·men]
[schwärme aus, schwärmst aus, schwärmt aus, schwärmen aus, schwärmte aus, schwärmtest aus, schwärmten aus, schwärmtet aus, schwärmest aus, schwärmet aus, schwärm aus, ausgeschwärmt, ausschwärmend, auszuschwärmen]