[ - Collapse All ]
aussperren  

aus|sper|ren <sw. V.; hat> [2: rückgebildet aus ↑ Aussperrung ]:

1.durch Verschließen der Tür jmdm. den Eintritt verwehren, ihn ausschließen: sie hat ihn einfach ausgesperrt; die Tür schlug zu, und ich war ausgesperrt (konnte nicht mehr in die Wohnung).


2. im Rahmen eines Arbeitskampfes [streikende] Arbeitnehmerinnen u. Arbeitnehmer von der Arbeit ausschließen: eine große Zahl Gewerkschaftsmitglieder wurde ausgesperrt.
aussperren  

aus|sper|ren
aussperren  

ausschließen, den Zutritt verwehren/verweigern.
[aussperren]
[sperre aus, sperrst aus, sperrt aus, sperren aus, sperrte aus, sperrtest aus, sperrten aus, sperrtet aus, sperrest aus, sperret aus, sperr aus, ausgesperrt, aussperrend, auszusperren]
aussperren  

aus|sper|ren <sw. V.; hat> [2: rückgebildet aus ↑ Aussperrung ]:

1.durch Verschließen der Tür jmdm. den Eintritt verwehren, ihn ausschließen: sie hat ihn einfach ausgesperrt; die Tür schlug zu, und ich war ausgesperrt (konnte nicht mehr in die Wohnung).


2. im Rahmen eines Arbeitskampfes [streikende] Arbeitnehmerinnen u. Arbeitnehmer von der Arbeit ausschließen: eine große Zahl Gewerkschaftsmitglieder wurde ausgesperrt.
aussperren  

[sw.V.; hat] [2: rückgebildet aus Aussperrung]: 1. durch Verschließen der Tür jmdm. den Eintritt verwehren, ihn ausschließen: sie hat ihn einfach ausgesperrt; die Tür schlug zu, und ich war ausgesperrt (konnte nicht mehr in die Wohnung). 2. (im Arbeitskampf) die [streikenden] Arbeitnehmer von der Arbeit ausschließen: eine große Zahl Arbeiter wurde ausgesperrt.
aussperren  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ die Tür vor jmdm. zuschließen, jmdn. nicht hereinlassen; <fig.> jmdn. ausschließen (von etwas, bes. von der Arbeit), nicht zulassen (zu etwas); Fabrikarbeiter ~; die Presse aus dem Gerichtssaal ~
['aus|sper·ren]
[sperre aus, sperrst aus, sperrt aus, sperren aus, sperrte aus, sperrtest aus, sperrten aus, sperrtet aus, sperrest aus, sperret aus, sperr aus, ausgesperrt, aussperrend, auszusperren]