[ - Collapse All ]
Aussteuer  

Aus|steu|er, die; -, -n <Pl. selten> [rückgeb. aus ↑ aussteuern (3) ] (veraltend): vor allem aus Tisch- u. Bettwäsche bestehende Ausstattung, die einer Braut zur Hochzeit von den Eltern geschenkt wird: eine komplette, wertvolle A.; eine A. bekommen.
Aussteuer  

Aus|steu|er, die; -, -n Plur. selten
Aussteuer  

Brautausstattung, Mitgabe; (bildungsspr.): Dotation; (veraltend): Mitgift; (veraltet): Trousseau; (österr., sonst veraltet): Heiratsgut; (Rechtsspr.): Ausstattung, Dos.
[Aussteuer]
[Aussteuers, Aussteuern]
Aussteuer  

Aus|steu|er, die; -, -n <Pl. selten> [rückgeb. aus ↑ aussteuern (3)] (veraltend): vor allem aus Tisch- u. Bettwäsche bestehende Ausstattung, die einer Braut zur Hochzeit von den Eltern geschenkt wird: eine komplette, wertvolle A.; eine A. bekommen.
Aussteuer  

Aussteuer, Brautaussteuer, Heiratsausstattung, Mitgift
[Brautaussteuer, Heiratsausstattung, Mitgift]
Aussteuer  

n.
<f. 21> Brautausstattung, Heiratsgut; einem Mädchen eine kostbare, reiche, vollständige ~ (in die Ehe) mitgeben
['Aus·steu·er]
[Aussteuers, Aussteuern]