[ - Collapse All ]
ausstreichen  

aus|strei|chen <st. V.; hat>:

1.a) streichend verteilen: die Farbe auf den Brettern gut a.;

b)mit einer fest werdenden Masse ausfüllen: die Fugen [mit Lehm] a.;

c)auf den Innenflächen ganz mit etw. bestreichen: eine Backform [mit Butter] a.;

d)über etw. streichend glätten: Knitterfalten a.



2.durch einen Strich Geschriebenes o. Ä. ungültig machen, durchstreichen: ein Wort, das Geschriebene wieder a.; diese Tat möchte er aus seinem Leben a.
ausstreichen  

aus|strei|chen
ausstreichen  


1. a) schmieren, verstreichen, verteilen.

b) ausfüllen, ausschmieren, füllen, verschmieren, verstreichen, zuschmieren, zustreichen; (Bauw.): ausfugen, ausfüttern.

c) ausschmieren, beschmieren, bestreichen, schmieren, streichen.

d) glätten, glatt machen/streichen, zurechtstreichen.

2. austilgen (b).

[ausstreichen]
[streiche aus, streichst aus, streicht aus, streichen aus, strich aus, strichst aus, strichen aus, stricht aus, streichest aus, streichet aus, striche aus, strichest aus, strichet aus, streich aus, ausgestrichen, ausstreichend, auszustreichen]
ausstreichen  

aus|strei|chen <st. V.; hat>:

1.
a) streichend verteilen: die Farbe auf den Brettern gut a.;

b)mit einer fest werdenden Masse ausfüllen: die Fugen [mit Lehm] a.;

c)auf den Innenflächen ganz mit etw. bestreichen: eine Backform [mit Butter] a.;

d)über etw. streichend glätten: Knitterfalten a.



2.durch einen Strich Geschriebenes o. Ä. ungültig machen, durchstreichen: ein Wort, das Geschriebene wieder a.; diese Tat möchte er aus seinem Leben a.
ausstreichen  

[st.V.; hat]: 1. a) streichend verteilen: die Farbe auf den Brettern gut a.; b) mit einer fest werdenden Masse ausfüllen: die Fugen [mit Lehm] a.; c) auf den Innenflächen ganz mit etw. bestreichen: eine Backform [mit Butter] a.; d) über etw. streichend glätten: Knitterfalten a. 2. durch einen Strich Geschriebenes o.Ä. ungültig machen, durchstreichen: ein Wort, das Geschriebene wieder a.; Ü diese Tat möchte er aus seinem Leben a.
ausstreichen  

ausstreichen, durchstreichen
[durchstreichen]
ausstreichen  

v.
<V.t. 258; hat> breit streichen, auseinander streichen (Teig); glatt streichen (Falten); streichen, durch-, wegstreichen, einen Strich hindurchziehen u. dadurch ungültig machen (Wort, Zahl); Blutstropfen auf einer Glasplatte zum Mikroskopieren ~; eine Backform, Bratpfanne mit Butter, Fett usw. ~ innen bestreichen;
['aus|strei·chen]
[streiche aus, streichst aus, streicht aus, streichen aus, strich aus, strichst aus, strichen aus, stricht aus, streichest aus, streichet aus, striche aus, strichest aus, strichet aus, streich aus, ausgestrichen, ausstreichend, auszustreichen]