[ - Collapse All ]
ausweiten  

aus|wei|ten <sw. V.; hat>:

1.a) (beim Gebrauch) ausdehnen u. so zu weit machen: du darfst meine Schuhe nicht anziehen, sonst weitest du sie aus;

b)<a. + sich> ein wenig zu weit werden, sich zu sehr dehnen: das Gummiband weitet sich schnell aus; ein ausgeweiteter Pullover.



2.a)erweitern, vergrößern: den Handel mit dem Ausland a.;

b)<a. + sich> sich erweitern; größer, umfangreicher werden: die Unruhen drohten sich zu einer Revolution auszuweiten.

ausweiten  

aus|wei|ten
ausweiten  


1. ausbeulen, ausdehnen, ausleiern, austreten, dehnen, einlaufen, weit[er] machen, weiten; (ugs.): auslatschen.

2. ausbauen, ausdehnen, entwickeln, erhöhen, erweitern, eskalieren, steigern, vergrößern, verschärfen, verstärken; (veraltet): extendieren.

[ausweiten]
[weite aus, weitest aus, weitet aus, weiten aus, weitete aus, weitetest aus, weiteten aus, weitetet aus, weit aus, ausgeweitet, ausweitend, auszuweiten]


1. ausbuchten, sich ausdehnen, sich ausleiern, sich dehnen, sich weiten.

2. ansteigen, anschwellen, anwachsen, sich ausbreiten, sich ausdehnen, sich durchsetzen, einreißen, sich erhöhen, sich erweitern, eskalieren, grassieren, größer werden, inflationieren, Kreise ziehen, sich steigern, übergreifen, überhandnehmen, um sich greifen, sich verbreiten, sich vergrößern, sich vermehren, sich verschärfen, sich verstärken, sich vervielfachen, zunehmen; (bildungsspr.): expandieren.

[ausweiten, sich]
[sich ausweiten, weite aus, weitest aus, weitet aus, weiten aus, weitete aus, weitetest aus, weiteten aus, weitetet aus, weit aus, ausgeweitet, ausweitend, auszuweiten, ausweiten sich]
ausweiten  

aus|wei|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) (beim Gebrauch) ausdehnen u. so zu weit machen: du darfst meine Schuhe nicht anziehen, sonst weitest du sie aus;

b)<a. + sich> ein wenig zu weit werden, sich zu sehr dehnen: das Gummiband weitet sich schnell aus; ein ausgeweiteter Pullover.



2.
a)erweitern, vergrößern: den Handel mit dem Ausland a.;

b)<a. + sich> sich erweitern; größer, umfangreicher werden: die Unruhen drohten sich zu einer Revolution auszuweiten.

ausweiten  

[sw.V.; hat]: 1. a) (beim Gebrauch) ausdehnen u. so zu weit machen: du darfst meine Schuhe nicht anziehen, sonst weitest du sie aus; b) [a. + sich] ein wenig zu weit werden, sich zu sehr dehnen: das Gummiband weitet sich schnell aus; ein ausgeweiteter Pullover. 2. a) erweitern, vergrößern: den Handel mit dem Ausland a.; b) [a. + sich] sich erweitern; größer, umfangreicher werden: die Unruhen drohten sich zu einer Revolution auszuweiten.
ausweiten  

ausdehnen, ausweiten, erweitern, prolongieren, verlängern
[ausdehnen, erweitern, prolongieren, verlängern]
ausweiten  

v.
<V.t.; hat> durch Dehnen, Spannen weiter machen, ausdehnen (Handschuhe, Schuhe, Hut); vergrößern, erweitern (Kontakte, Handel)
['aus|wei·ten]
[weite aus, weitest aus, weitet aus, weiten aus, weitete aus, weitetest aus, weiteten aus, weitetet aus, weit aus, ausgeweitet, ausweitend, auszuweiten]