[ - Collapse All ]
Auswurf  

Aus|wurf, der; -[e]s, Auswürfe:

1.<o. Pl.> das Auswerfen (2a) : der A. von Asche aus dem Krater.


2.<Pl. selten> (Med.) in den Mund gelangte schleimige Absonderung aus den Luftwegen; Sputum: zäher, blutiger A.; starken A. haben.


3.<o. Pl.> (abwertend) als minderwertig betrachtete Menschengruppe: der A. der Gesellschaft.
Auswurf  

Aus|wurf
Auswurf  

Absonderung, Ausscheidung, Schleim; (nordd.): Kodder; (nordd. salopp abwertend): Qualster; (derb): Rotz; (landsch. derb): Aule; (Fachspr.): Abscheidung; (Med.): Dejektion, Expektoration, Sputum; (Med., Biol.): Sekret.
[Auswurf]
[Auswurfes, Auswurfs, Auswurfe, Auswürfe, Auswürfen, Auswürfenes, Auswürfens, Auswürfene, Aüswürfene, Aüswürfenen]
Auswurf  

Aus|wurf, der; -[e]s, Auswürfe:

1.<o. Pl.> das Auswerfen (2a): der A. von Asche aus dem Krater.


2.<Pl. selten> (Med.) in den Mund gelangte schleimige Absonderung aus den Luftwegen; Sputum: zäher, blutiger A.; starken A. haben.


3.<o. Pl.> (abwertend) als minderwertig betrachtete Menschengruppe: der A. der Gesellschaft.
Auswurf  

Auswurf, Sputum (fachsprachlich)
[Sputum]
Auswurf  

n.
<m. 1u> aus den Atemwegen entleerter Stoff (Schleim, Blut); Sy Sputum; vom Vulkan ausgeworfene Masse; ~ der Menschheit <fig.> Abschaum der Menschheit; blutiger ~
['Aus·wurf]
[Auswurfes, Auswurfs, Auswurfe, Auswürfe, Auswürfen]