[ - Collapse All ]
auszehren  

aus|zeh|ren <sw. V.; hat> (geh.): körperlich sehr schwächen, entkräften: die Anstrengungen zehrten ihn völlig aus; eine ausgezehrte Gestalt.
auszehren  

aus|zeh|ren
auszehren  

auslaugen, ausmergeln, entfleischen, entkräften, erlahmen, erschlaffen, erschöpfen, schwächen; (geh.): ermatten; (ugs.): auspumpen.
[auszehren]
[zehre aus, zehrst aus, zehrt aus, zehren aus, zehrte aus, zehrtest aus, zehrten aus, zehrtet aus, zehrest aus, zehret aus, zehr aus, ausgezehrt, auszehrend, auszuzehren]
auszehren  

aus|zeh|ren <sw. V.; hat> (geh.): körperlich sehr schwächen, entkräften: die Anstrengungen zehrten ihn völlig aus; eine ausgezehrte Gestalt.
auszehren  

[sw.V.; hat] (geh.): körperlich sehr schwächen, entkräften: die Anstrengungen zehrten ihn völlig aus; eine ausgezehrte Gestalt.
auszehren  

v.
<V.t.; hat> schwächen, Kraft entziehen; die Krankheit zehrt ihn aus; sich ~ abmagern, sich abhärmen;
['aus|zeh·ren]
[zehre aus, zehrst aus, zehrt aus, zehren aus, zehrte aus, zehrtest aus, zehrten aus, zehrtet aus, zehrest aus, zehret aus, zehr aus, ausgezehrt, auszehrend, auszuzehren]