[ - Collapse All ]
auszeichnen  

aus|zeich|nen <sw. V.; hat>:

1. (Waren) mit einem Preisschild versehen: die ausgestellten Stücke müssen noch ausgezeichnet werden.


2.a)durch etw. mit Vorzug behandeln, ehren: jmdn. durch sein Vertrauen/mit seinem Vertrauen a.;

b)durch die Verleihung einer Auszeichnung ehren: eine Forscherin mit dem Nobelpreis a.; ein in Cannes ausgezeichneter Film.



3.a)aus einer Menge positiv herausheben, kennzeichnen: Klugheit und Fleiß zeichneten sie aus; gute Fahreigenschaften zeichnen diesen Wagen aus;

b)<a. + sich> sich hervortun (2 a) : sich durch Ausdauer a.; dieser Kunststoff zeichnet sich durch große Härte aus (unterscheidet sich dadurch von allen übrigen).



4. (Druckw.) a)durch eine besondere Schriftart hervorheben: ein Zitat durch Sperrung a.;

b)ein Manuskript durch Angeben der Schriftarten u. a. zum Satz fertig machen: er hat das Manuskript ausgezeichnet.

auszeichnen  


1. etikettieren, (Kaufmannsspr.): auspreisen, bepreisen.

2. anerkennen, belobigen, belohnen, bevorzugt behandeln, dekorieren, ehren, feiern, loben, Lob spenden/zollen, medaillieren, prämieren, rühmen, verleihen, würdigen; (schweiz.): belöhnen; (geh.): des Lobes voll sein, preisen; (dichter.): lobpreisen; (veraltet): beloben; (Gastr.): besternen.

3. herausheben, herausstellen, kennzeichnen.

[auszeichnen]
[zeichne aus, zeichnest aus, zeichnet aus, zeichnen aus, zeichnete aus, zeichnetest aus, zeichneten aus, zeichnetet aus, ausgezeichnet, auszeichnend, auszuzeichnen]

sich abheben, auffallen, glänzen, herausragen, hervorragen, sich hervortun, kennzeichnen.
[auszeichnen, sich]
[sich auszeichnen, zeichne aus, zeichnest aus, zeichnet aus, zeichnen aus, zeichnete aus, zeichnetest aus, zeichneten aus, zeichnetet aus, ausgezeichnet, auszeichnend, auszuzeichnen, auszeichnen sich]
auszeichnen  

aus|zeich|nen <sw. V.; hat>:

1. (Waren) mit einem Preisschild versehen: die ausgestellten Stücke müssen noch ausgezeichnet werden.


2.
a)durch etw. mit Vorzug behandeln, ehren: jmdn. durch sein Vertrauen/mit seinem Vertrauen a.;

b)durch die Verleihung einer Auszeichnung ehren: eine Forscherin mit dem Nobelpreis a.; ein in Cannes ausgezeichneter Film.



3.
a)aus einer Menge positiv herausheben, kennzeichnen: Klugheit und Fleiß zeichneten sie aus; gute Fahreigenschaften zeichnen diesen Wagen aus;

b)<a. + sich> sich hervortun (2 a): sich durch Ausdauer a.; dieser Kunststoff zeichnet sich durch große Härte aus (unterscheidet sich dadurch von allen übrigen).



4. (Druckw.)
a)durch eine besondere Schriftart hervorheben: ein Zitat durch Sperrung a.;

b)ein Manuskript durch Angeben der Schriftarten u. a. zum Satz fertig machen: er hat das Manuskript ausgezeichnet.

auszeichnen  

[sw.V.; hat]: 1. (Waren) mit einem Preisschild versehen: die ausgestellten Stücke müssen noch ausgezeichnet werden. 2. a) durch etw. mit Vorzug behandeln, ehren: jmdn. durch sein Vertrauen/mit seinem Vertrauen a.; b) durch die Verleihung einer Auszeichnung ehren: einen Forscher mit dem Nobelpreis a.; ein in Cannes ausgezeichneter Film. 3. a) aus einer Menge positiv herausheben, kennzeichnen: Klugheit und Fleiß zeichneten sie aus; gute Fahreigenschaften zeichnen diesen Wagen aus; b) [a. + sich] sich hervortun (2a): sich durch Ausdauer a.; dieser Kunststoff zeichnet sich durch große Härte aus (unterscheidet sich dadurch von allen übrigen). 4. (Druckw.) a) durch eine besondere Schriftart hervorheben: ein Zitat durch Sperrung a.; b) ein Manuskript durch Angeben der Schriftarten u.a. zum Satz fertig machen: er hat das Manuskript ausgezeichnet.
auszeichnen  

auszeichnen, eine Auszeichnung verleihen
[eine Auszeichnung verleihen]
auszeichnen  

v.
<V.; hat>
I <V.t.>
1 mit Preis(schild) versehen (Ware); jmdn. ~ jmdn. ehrenvoll mit Vorzug behandeln, jmdn. hervorheben (aus der Menge); hervorragen lassen;
2 ;sein Mut zeichnet ihn (vor anderen) aus; Bücher, Schuhe ~; einen Text, ein Manuskript ~ Schriftarten u. -größen angeben, anzeichnen; ein Wort (im Text) ~ durch Sperrung, andere Schriftart od. -größe hervorheben;
3 jmdn. mit einem Orden, Titel usw. ~ jmdn. durch Verleihen eines Ordens, Titels usw. ehren, ihm einen Orden, Titel zuteil werden lassen; er wurde mit dem Bundesverdienstkreuz, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet
II <V.refl.>
4 sich ~ sich hervortun, sich (aus einer Menge) herausheben;
5 ;er hat sich durch Entschlossenheit, Liebenswürdigkeit ausgezeichnet; er hat sich in der Mathematik, im Sport besonders ausgezeichnet; → a. ausgezeichnet
['aus|zeich·nen]
[zeichne aus, zeichnest aus, zeichnet aus, zeichnen aus, zeichnete aus, zeichnetest aus, zeichneten aus, zeichnetet aus, ausgezeichnet, auszeichnend, auszuzeichnen]