[ - Collapse All ]
Auszug  

Aus|zug, der; -[e]s, Auszüge:

1.a)das Hinausziehen; geordnetes Verlassen eines Raumes o. Ä.: ein überstürzter A.; der feierliche A. des Lehrkörpers aus der Aula; der A. (die Auswanderung) der Kinder Israel aus Ägypten;

b)das Aufgeben u. Verlassen einer Wohnung, eines Arbeitsraumes: der A. muss bis zum Ersten nächsten Monats erfolgen.



2.aus etw., bes. aus Kräutern, gewonnener Saft: einen A. aus Heilkräutern bereiten.


3.a)herausgeschriebener Ausschnitt, Teilabschrift: ein beglaubigter A. aus dem Grundbuch; die Bank schickt die Auszüge (Mitteilungen über den Kontostand);

b)ausgewählte [wichtige] Stelle aus etw., bes. aus einem Schriftwerk: Auszüge aus einer Rede hören;

c)einen A. [aus einer Oper] anfertigen.



4.ausziehbarer Teil: der A. am Fotoapparat.


5.(südd.) Altenteil: im A. leben.


6.(schweiz. früher) erste Altersklasse der Wehrpflichtigen.
Auszug  

Aus|zug (südd., österr. auch für Altenteil)
Auszug  


1. a) Abwanderung, Aussiedlung, Auswanderung, Emigration, Umsiedlung, Weggang, Wegzug; (bildungsspr.): Exodus.

b) Übersiedlung, Umsiedlung, Umzug, Wohnungswechsel.

2. Destillat, Essenz, Extrakt, Mazerat, Tinktur; (landsch., sonst veraltet): Absud; (Pharm.): Dekokt.

3. Absatz, Abschnitt, Ausschnitt, Digest, Partie, Passage, Stelle, Stück, Teil, Text[stelle], Textteil, Zitat; (bildungsspr.): Exzerpt, (veraltet): Abrégé, Breviarium; (Literaturw.): Epitome.

[Auszug]
[Auszuges, Auszugs, Auszuge, Auszüge, Auszügen]
Auszug  

Aus|zug, der; -[e]s, Auszüge:

1.
a)das Hinausziehen; geordnetes Verlassen eines Raumes o. Ä.: ein überstürzter A.; der feierliche A. des Lehrkörpers aus der Aula; der A. (die Auswanderung) der Kinder Israel aus Ägypten;

b)das Aufgeben u. Verlassen einer Wohnung, eines Arbeitsraumes: der A. muss bis zum Ersten nächsten Monats erfolgen.



2.aus etw., bes. aus Kräutern, gewonnener Saft: einen A. aus Heilkräutern bereiten.


3.
a)herausgeschriebener Ausschnitt, Teilabschrift: ein beglaubigter A. aus dem Grundbuch; die Bank schickt die Auszüge (Mitteilungen über den Kontostand);

b)ausgewählte [wichtige] Stelle aus etw., bes. aus einem Schriftwerk: Auszüge aus einer Rede hören;

c)einen A. [aus einer Oper] anfertigen.



4.ausziehbarer Teil: der A. am Fotoapparat.


5.(südd.) Altenteil: im A. leben.


6.(schweiz. früher) erste Altersklasse der Wehrpflichtigen.
Auszug  

Auszug, Entziehung, Entzug, Extrakt, Extraktion
[Entziehung, Entzug, Extrakt, Extraktion]
Auszug  

n.
<m. 1u> das Ausziehen; Abmarsch; Auswanderung; ausziehbarer Teil (Kamera~); Teilabschnitt (Konto~, Rechnungs~); herausgeschriebene wichtige Stellen, kurze Fassung (eines Buches, einer Abhandlung); <Mus.> Bearbeitung eines Orchesterstückes für ein einzelnes Instrument (Klavier~); <Chem.> Extrakt; beste Sorte (z. B. von Mehl);<veraltet> Altenteil; <schweiz.> die wehrfähige männliche Bevölkerung zwischen 20 und 32 Jahren; Feldheer; ~ der Kinder Israels; ~ aus einem Land; ~ aus der Wohnung; eine Rede im ~ wiedergeben zum Teil bzw. zusammengefasst wiedergeben;
['Aus·zug]
[Auszuges, Auszugs, Auszuge, Auszüge, Auszügen]