[ - Collapse All ]
autark  

au|t|ạrk <gr.>: [vom Ausland] wirtschaftlich unabhängig, sich selbst versorgend, auf niemanden angewiesen; vgl. ...isch/-
autark  

au|tạrk <Adj.> [griech. autárkēs, zu: autós = selbst u. arkeĩn = genügen, hinreichen]:
a)[vom Ausland] wirtschaftlich unabhängig: ein -er Staat; die Wirtschaft dieses Landes ist a.;

b)(bildungsspr.) sich selbst genügend, auf niemanden angewiesen: -es Denken; geistig a. sein.
autark  

au|t|ạrk <griech.> (sich selbst genügend; wirtschaftlich unabhängig vom Ausland)
autark  

eigenständig, eigenverantwortlich, frei, selbstbestimmt, selbstständig, selbstverantwortlich, souverän, unabhängig, ungebunden; (bildungsspr.): autonom; (bildungsspr. veraltet): independent.
[autark]
[autarker, autarke, autarkes, autarken, autarkem, autarkerer, autarkere, autarkeres, autarkeren, autarkerem, autarkster, autarkste, autarkstes, autarksten, autarkstem]
autark  

au|tạrk <Adj.> [griech. autárkēs, zu: autós = selbst u. arkeĩn = genügen, hinreichen]:
a)[vom Ausland] wirtschaftlich unabhängig: ein -er Staat; die Wirtschaft dieses Landes ist a.;

b)(bildungsspr.) sich selbst genügend, auf niemanden angewiesen: -es Denken; geistig a. sein.
autark  

Adj. [griech. aut¨¢rkes, zu: aut¨®s = selbst u. arkein = genügen, hinreichen]: a) [vom Ausland] wirtschaftlich unabhängig: ein -er Staat; die Wirtschaft dieses Landes ist a.; b) (bildungsspr.) sich selbst genügend, auf niemanden angewiesen: -es Denken; geistig a. sein.
autark  

adj.
<auch> au'tark <Adj.> wirtschaftl. unabhängig, selbständig (Staat) [Autarkie]
[aut'ark,]
[autarker, autarke, autarkes, autarken, autarkem, autarkerer, autarkere, autarkeres, autarkeren, autarkerem, autarkster, autarkste, autarkstes, autarksten, autarkstem]