[ - Collapse All ]
Börse  

1Bọ̈r|se, die; -, -n [niederl. (geld)beurs < spätlat. bursa="Fell," Ledersack < griech. býrsa]:

1.(geh. veraltend) Geldbörse: seine B. verlieren.


2.Einnahme eines Berufssportlers, bes. eines Boxers, aus einem Wettkampf: er hatte seine -n gut angelegt; 10 000 Dollar als B. kassieren.


2Bọ̈r|se, die; -, -n [niederl. beurs (nach der Brügger Kaufmannsfamilie van der Burse, deren Namen auf die angeblich in ihrem Wappen geführten drei Geldbeutel zurückgeht u. vor deren Haus sich Kaufleute zu Geschäftszwecken regelmäßig trafen), 1↑ Börse ] (Wirtsch.):

1. regelmäßig stattfindender Markt für Wertpapiere, Devisen u. vertretbare (fungible) Waren, für die nach bestimmten festen Bräuchen Preise ausgehandelt werden: die B. ist/verläuft ruhig, lebhaft, stürmisch; das Wertpapier ist an der B. zugelassen; an der B. spekulieren (durch Kauf u. Verkauf von Aktien u. Ä. Geschäfte zu machen suchen).


2. Gebäude, in dem die 2Börse (1) stattfindet: die B. ist nachmittags geöffnet.
Börse  

Bọ̈r|se, die; -, -n <niederl.> (Wirtsch. Markt für Wertpapiere; veraltend für Portemonnaie; Boxen Einnahme aus einem Wettkampf)
Börse  

Geldbeutel, Portemonnaie; (geh.): Geldbörse; (ugs.): Beutel; (ugs. scherzh. veraltend): Portjuchhe; (landsch., bes. südd., österr. veraltend): Säckel; (veraltet): Geldkatze; (landsch., sonst veraltet): Katze.
[1Börse]
[Börsen, Boerse, Boersen]

Aktienmarkt, Geldmarkt, Markt.
[2Börse]
[Börsen, Boerse, Boersen]
Börse  

1Bọ̈r|se, die; -, -n [niederl. (geld)beurs < spätlat. bursa="Fell," Ledersack < griech. býrsa]:

1.(geh. veraltend) Geldbörse: seine B. verlieren.


2.Einnahme eines Berufssportlers, bes. eines Boxers, aus einem Wettkampf: er hatte seine -n gut angelegt; 10 000 Dollar als B. kassieren.


2Bọ̈r|se, die; -, -n [niederl. beurs (nach der Brügger Kaufmannsfamilie van der Burse, deren Namen auf die angeblich in ihrem Wappen geführten drei Geldbeutel zurückgeht u. vor deren Haus sich Kaufleute zu Geschäftszwecken regelmäßig trafen), 1↑ Börse] (Wirtsch.):

1. regelmäßig stattfindender Markt für Wertpapiere, Devisen u. vertretbare (fungible) Waren, für die nach bestimmten festen Bräuchen Preise ausgehandelt werden: die B. ist/verläuft ruhig, lebhaft, stürmisch; das Wertpapier ist an der B. zugelassen; an der B. spekulieren (durch Kauf u. Verkauf von Aktien u. Ä. Geschäfte zu machen suchen).


2. Gebäude, in dem die 2Börse (1) stattfindet: die B. ist nachmittags geöffnet.
Börse  

Börse, Handelsplatz, Handelszentrum, Markt, Umschlagplatz
[Handelsplatz, Handelszentrum, Markt, Umschlagplatz]
Börse  

n.
<f. 19> Geldbeutel, Geldtäschchen (Geld~);<Kaufmannsspr.> regelmäßige Zusammenkunft von Händlern bestimmter Warengattungen u. Effekten zu Geschäftsabschlüssen (Waren~, Wertpapier~); Gebäude hierfür; Einnahmen (von Berufssportlern) aus Wettkämpfen; eine dicke ~ haben viel Geld bei sich haben; an der ~ spekulieren [<mlat. bursa „Geldbeutel“; zu grch. byrsa „Leder“; Bursche]
['Bör·se]
[Börsen]