[ - Collapse All ]
Bürge  

Bụ̈r|ge, der; -n, -n [mhd. bürge, ahd. burgeo, zu ↑ borgen , urspr. = jmd., der für Verliehenes bürgt]:

1.a)jmd., der für jmdn., etw. bürgt (1 a) : B. für etw. sein;

b)etw., was für etw. bürgt, Gewähr bietet: der Name der Firma ist B. für Qualität.



2.(Rechtsspr.) jmd., der gegenüber einem Gläubiger, einer Gläubigerin für die Verbindlichkeiten eines Dritten einsteht: er braucht für seinen Kredit zwei -n.
bürge  

Bụ̈r|ge, der; -n, -nbụ̈r|ger|nah; bürgernahe Politik
Bürge  


1. a) Garant, Gewährsmann, Gewährsperson; (Bankw.): Avalist, Wechselbürge.

b) Garantie, Gewähr, Sicherheit.

2. (Rechtsspr.): Schadlosbürge.

[Bürge]
[Bürgen, Bürgin, Bürginnen, Buerge, Buergen, Buergin, Buerginnen]
Bürge  

Bụ̈r|ge, der; -n, -n [mhd. bürge, ahd. burgeo, zu ↑ borgen, urspr. = jmd., der für Verliehenes bürgt]:

1.
a)jmd., der für jmdn., etw. bürgt (1 a): B. für etw. sein;

b)etw., was für etw. bürgt, Gewähr bietet: der Name der Firma ist B. für Qualität.



2.(Rechtsspr.) jmd., der gegenüber einem Gläubiger, einer Gläubigerin für die Verbindlichkeiten eines Dritten einsteht: er braucht für seinen Kredit zwei -n.
Bürge  

Bürge, Garant, Gewährsmann, Sicherheitsgeber
[Garant, Gewährsmann, Sicherheitsgeber]
Bürge  

n.
<m. 17> jmd., der für einen anderen haftet, Sicherheit für diesen leistet [<ahd. burigo, purgeo; borgen]
['Bür·ge]
[Bürgen, Bürgin, Bürginnen]