[ - Collapse All ]
babbeln  

bạb|beln <sw. V.; hat> [lautm. nach den ersten kindlichen Sprechversuchen ba-ba] (landsch.):

1. (von Kleinkindern, bevor sie richtig sprechen können) noch unverständlich, einzelne Laute, Silben sprechen: das Baby babbelt schon ein bisschen.


2.andauernd [töricht] reden, schwatzen; sich unterhalten: dummes Zeug b.
babbeln  

bạb|beln (landsch. für schwatzen); ich babb[e]le
babbeln  

plaudern, reden, schwatzen, sprechen, sich unterhalten; (bildungsspr.): Konversation machen; (salopp): quatschen; (fam.): einen Schwatz/ein Schwätzchen halten; (landsch., bes. südd., österr.): einen Plausch halten, plauschen; (nordd.): einen Klönschnack halten, klönen, schnacken; (westmd., südd.): schwätzen; (veraltend): parlieren.
[babbeln]
babbeln  

bạb|beln <sw. V.; hat> [lautm. nach den ersten kindlichen Sprechversuchen ba-ba] (landsch.):

1. (von Kleinkindern, bevor sie richtig sprechen können) noch unverständlich, einzelne Laute, Silben sprechen: das Baby babbelt schon ein bisschen.


2.andauernd [töricht] reden, schwatzen; sich unterhalten: dummes Zeug b.
babbeln  

v.
<V.i.; hat; schweiz.; süddt.; umg.> (zusammenhanglos) schwatzen, dummes Zeug reden, schwätzen, plaudern [lautmalend nach den ersten Kinderlauten ba-ba]
['bab·beln]
[babble, babbele, babbelst, babbelt, babbeln, babbelte, babbeltest, babbelten, babbeltet, gebabbelt, babbelnd]