[ - Collapse All ]
baden  

ba|den <sw. V.; hat> [mhd. baden, ahd. badon, zu ↑ Bad ]:

1.durch ein Bad (1) säubern, erfrischen, heilen: das Baby b.; die Wunde b.; in Schweiß gebadet, wachte er auf.


2.a)ein Bad (1 a) in der Badewanne nehmen: warm, in heißem Wasser b.;

b)sich in einem Schwimmbecken, im Wasser eines Sees, Flusses, des Meeres bewegen, schwimmen: im Meer b.; b. gehen; <subst.:> er ist beim Baden ertrunken;

*[bei, mit etw.] b. gehen (salopp; bei, mit einer Sache keinen Erfolg haben; mit etw. hereinfallen; scheitern): mit seinen hochfliegenden Plänen ist er b. gegangen.

Baden  

Ba|den (Teil des Bundeslandes Baden-Württemberg)
baden  

a) ein Bad nehmen, in der Wanne liegen/sitzen, in die Wanne steigen.

b) planschen, schwimmen.

[baden]
[Badens, bade, badest, badet, badete, badetest, badeten, badetet, bad, gebadet, badend]
baden  

ba|den <sw. V.; hat> [mhd. baden, ahd. badon, zu ↑ Bad]:

1.durch ein Bad (1) säubern, erfrischen, heilen: das Baby b.; die Wunde b.; in Schweiß gebadet, wachte er auf.


2.
a)ein Bad (1 a) in der Badewanne nehmen: warm, in heißem Wasser b.;

b)sich in einem Schwimmbecken, im Wasser eines Sees, Flusses, des Meeres bewegen, schwimmen: im Meer b.; b. gehen; <subst.:> er ist beim Baden ertrunken;

*[bei, mit etw.] b. gehen (salopp; bei, mit einer Sache keinen Erfolg haben; mit etw. hereinfallen; scheitern): mit seinen hochfliegenden Plänen ist er b. gegangen.

baden  

[sw.V.; hat] [mhd. baden, ahd. badon, zu Bad]: 1. durch ein Bad (1) säubern, erfrischen, heilen: das Baby b.; die Wunde b.; Ü in Schweiß gebadet, wachte er auf. 2. a) ein Bad (1 a) in der Badewanne nehmen: warm, in heißem Wasser b.; b) sich in einem Schwimmbecken, im Wasser eines Sees, Flusses, des Meeres bewegen, schwimmen: im Meer b.; b. gehen; [subst.:] er ist beim Baden ertrunken; *[bei, mit etw.] b. gehen (salopp; bei, mit einer Sache keinen Erfolg haben; mit etw. hereinfallen; scheitern): mit seinen hochfliegenden Plänen ist er b. gegangen.
baden  

baden, schwimmen
[schwimmen]
baden  

n.
<V.; hat>
I <V.i.>
1 ein Wannenbad nehmen, den Körper zur Reinigung, Erfrischung od. zu Heilzwecken in Wasser od. heilkräftige Flüssigkeit tauchen, in der Badeanstalt schwimmen
2 ;~ gehen (ins Schwimmbad); damit kannst du ~ gehen <fig.; umg.> damit wirst du einen Misserfolg haben, scheitern;
3 ;kalt, warm, heiß ~; täglich ~
4 er war (wie) in Schweiß gebadet nass vor Schweiß; er war nass wie eine gebadete Maus <umg.; scherzh.> völlig durchnässt;
II <V.t.>
5 jmdn. od. sich ~ jmdn. od. sich im Bad reinigen; ich habe mich gebadet; ein Kind ~ [<ahd. badon; Bad]
['ba·den]
[badens, bade, badest, badet, baden, badete, badetest, badeten, badetet, bad, gebadet, badend]