[ - Collapse All ]
baff  

bạff [lautm., eigtl. = verdutzt wie nach einem plötzlichen Schuss, vgl. paff ]: in der Verbindung b. sein (salopp; verblüfft, verdutzt, erstaunt sein über etw. Unerwartetes, Unvermutetes): da bist du b., was?
baff  

bạff (ugs. für verblüfft); baff sein
baff  

erstaunt, sprachlos, überrascht, verblüfft, verdutzt, verwundert; (ugs.): perplex, platt, von den Socken; (salopp): geplättet.
[baff]
[baffer, baffe, baffes, baffen, baffem, bafferer, baffere, bafferes, bafferen, bafferem, baffster, baffste, baffstes, baffsten, baffstem]
baff  

bạff [lautm., eigtl. = verdutzt wie nach einem plötzlichen Schuss, vgl. paff]: in der Verbindung b. sein (salopp; verblüfft, verdutzt, erstaunt sein über etw. Unerwartetes, Unvermutetes): da bist du b., was?
baff  

[lautm., eigtl. = verdutzt wie nach einem plötzlichen Schuss, vgl. paff]: in der Verbindung b. sein (salopp; verblüfft, verdutzt, erstaunt sein über etw. Unerwartetes, Unvermutetes): da bist du b., was?
baff  

baff, erstaunt, platt, verblüfft, verwundert
[erstaunt, platt, verblüfft, verwundert]
baff  

adj.
<Schallwort> ~ sein verblüfft sein, verdutzt sein; da bist du (wohl) ~? da staunst du (wohl)?; [lautmalende Bezeichnung für den Schall eines Schusses; danach: baff sein = überrascht sein wie bei einem plötzl. Schuss]
[baff]
[baffer, baffe, baffes, baffen, baffem, bafferer, baffere, bafferes, bafferen, bafferem, baffster, baffste, baffstes, baffsten, baffstem]