[ - Collapse All ]
Bagatelle  

Ba|ga|tẹl|le die; -, -n <lat.-it.-fr.>:

1.unbedeutende Kleinigkeit.


2.(Mus.) kurzes Instrumentalstück ohne bestimmte Form
Bagatelle  

Ba|ga|tẹl|le, die; -, -n [frz. bagatelle < ital. bagatella="kleine," unnütze Sache, Vkl. von: baga < lat. baca="Beere]:"

1.unbedeutende, geringfügige Angelegenheit; Kleinigkeit: etw. als B. betrachten, behandeln.


2.(Musik) kurzes, zweiteiliges Instrumentalstück.
Bagatelle  

Ba|ga|tẹl|le, die; -, -n <franz.> (unbedeutende Kleinigkeit)
Bagatelle  

Belanglosigkeit, Geringfügigkeit, Kleinigkeit, Lappalie, Nebensächlichkeit, Unwichtigkeit; (geh.): Nichtigkeit; (bildungsspr.): Quisquilien; (ugs.): kleine Fische, Kinkerlitzchen, Läpperei, Pappenstiel; (ugs., meist abwertend): Kleinkram; (abwertend): Lächerlichkeit; (veraltet): Minuzien.
[Bagatelle]
[Bagatellen]
Bagatelle  

Ba|ga|tẹl|le, die; -, -n [frz. bagatelle < ital. bagatella="kleine," unnütze Sache, Vkl. von: baga < lat. baca="Beere]:"

1.unbedeutende, geringfügige Angelegenheit; Kleinigkeit: etw. als B. betrachten, behandeln.


2.(Musik) kurzes, zweiteiliges Instrumentalstück.
Bagatelle  

Bagatelle, Belanglosigkeit, Kleinigkeit, Kleinkram (umgangssprachlich), Lappalie, Marginalie (fachsprachlich), Pillepalle (umgangssprachlich), Pipifax (umgangssprachlich), Unwichtigkeit
[Belanglosigkeit, Kleinigkeit, Kleinkram, Lappalie, Marginalie, Pillepalle, Pipifax, Unwichtigkeit]
Bagatelle  

n.
<f. 19> kurzes, leicht spielbares Musikstück; Kleinigkeit, Geringfügigkeit [frz., „Kleinigkeit“, Verkleinerungsform zu lat. baca „Beere“]
[Ba·ga'tel·le]
[Bagatellen]