[ - Collapse All ]
bald  

bạld <Adv.> [mhd. balde = sogleich; schnell, urspr. = mutig, kühn, ahd. bald = kühn, mutig, eigtl. = aufgeschwellt, hochfahrend]:

1.<Steig.: eher, am ehesten, landsch., ugs.: bälder, am bäldesten> a)(landsch., bes. ostmd. auch: balde) in[nerhalb] kurzer Zeit, nach einem relativ kurzen Zeitraum: ich komme b. wieder; b. danach; b. ist Ostern; so b. als/wie möglich; möglichst b.; hast du jetzt b. genug? (landsch. ugs.; hast du endlich genug?); bist du b. still? (landsch. ugs.; bist du endlich still?);

*bis b.!; auf b.! (ugs.; Abschiedsformel);

b)leicht, schnell, rasch: etw. sehr b. begriffen haben; nicht so b. einschlafen können.



2.(ugs.) fast, nahezu: das hätte ich b. vergessen; wir warten schon b. drei Stunden.


3.<nur in dem Wortpaar>

*b. - b. (zur Bezeichnung einer raschen Aufeinanderfolge, eines Wechsels von zwei Situationen; einmal - ein andermal, teils - teils): b. lacht er, b. weint er.
bald  


1. a) binnen Kurzem, demnächst, gleich, in absehbarer Zeit, in Kürze, in Kurzem, in kurzer Zeit, in naher/nächster Zukunft, innerhalb/nach kurzer Zeit, nächstens, sogleich; (veraltend): alsbald; (veraltet): alsobald, in brevi; (österr. veraltet): ehzeit; (Papierdt.): in Bälde.

b) leicht, rasch, schnell, zügig.

2. annähernd, beinahe, fast, nahezu.

[bald]

bald ... bald
einesteils ... andernteils, einmal ... ein andermal, halb ... halb, je zur Hälfte, teils ... teils, zum einen ... zum anderen.
[• bald]
bald  

bạld <Adv.> [mhd. balde = sogleich; schnell, urspr. = mutig, kühn, ahd. bald = kühn, mutig, eigtl. = aufgeschwellt, hochfahrend]:

1.<Steig.: eher, am ehesten, landsch., ugs.: bälder, am bäldesten>
a)(landsch., bes. ostmd. auch: balde) in[nerhalb] kurzer Zeit, nach einem relativ kurzen Zeitraum: ich komme b. wieder; b. danach; b. ist Ostern; so b. als/wie möglich; möglichst b.; hast du jetzt b. genug? (landsch. ugs.; hast du endlich genug?); bist du b. still? (landsch. ugs.; bist du endlich still?);

*bis b.!; auf b.! (ugs.; Abschiedsformel);

b)leicht, schnell, rasch: etw. sehr b. begriffen haben; nicht so b. einschlafen können.



2.(ugs.) fast, nahezu: das hätte ich b. vergessen; wir warten schon b. drei Stunden.


3.<nur in dem Wortpaar>

*b. - b. (zur Bezeichnung einer raschen Aufeinanderfolge, eines Wechsels von zwei Situationen; einmal - ein andermal, teils - teils): b. lacht er, b. weint er.
bald  

Adv. [mhd. balde = sogleich; schnell, urspr. = mutig, kühn, ahd. bald = kühn, mutig, eigtl. = aufgeschwellt, hochfahrend]: 1. [Steig.: eher, am ehesten, landsch., ugs.: bälder, am bäldesten] a) (landsch., bes. ostmd. auch: balde) in[nerhalb] kurzer Zeit, nach einem relativ kurzen Zeitraum: ich komme b. wieder; b. danach; b. ist Ostern; so b. als/wie möglich; möglichst b.; als drohende Frage od. Aufforderung: hast du jetzt b. genug? (landsch. ugs.; hast du endlich genug?); bist du b. still? (landsch. ugs.; bist du endlich still?); *bis b.!; auf b.! (ugs.; Abschiedsformel); b) leicht, schnell, rasch: etw. sehr b. begriffen haben; nicht so b. einschlafen können; 2. (ugs.) fast, nahezu: das hätte ich b. vergessen; wir warten schon b. drei Stunden. 3. [nur in dem Wortpaar] b. b. (zur Bezeichnung einer raschen Aufeinanderfolge, eines Wechsels von zwei Situationen): einmal ein andermal, teils teils: bald lacht er, bald weint er.
bald  

bald, bevorstehend, demnächst, fürderhin (veraltet), in Bälde, in Kürze, in Zukunft, künftig, kommend, kurzfristig, von jetzt an, zeitnah, zukünftig
[bevorstehend, demnächst, fürderhin, in Bälde, in Kürze, in Zukunft, künftig, kommend, kurzfristig, von jetzt an, zeitnah, zukünftig]
bald  

adv.
<Adv.> innerhalb kurzer Zeit, in kurzem; wenig später, kurz danach; <umg.> beinahe, fast; ich werde ~ kommen; ich wäre ~ hingefallen; ~ lachte, ~ weinte sie vor Freude manchmal, abwechselnd; ich hätte ~ etwas gesagt! wäre fast unhöflich od. energisch geworden; er wäre ~ verzweifelt; ~ danach, ~ drauf; möglichst ~; sehr ~; das ist nicht so ~ getan das geht nicht so schnell:; er wird so ~ nicht kommen; so ~ wie möglich; ~ so, ~ so einmal so, einmal anders;(all);zu ~ (all)zu schnell, (all)zu rasch; [<ahd. bald „kühn“, engl. bold <germ. *balþa „kühn, tapfer“ <idg. *bhel-, *bhol- „schwellen“; verwandt mit Ball, Bolle, Balg, Polster]
[bald]