[ - Collapse All ]
Ball  

Bạll der; -[e]s, Bạ̈lle <gr.-lat.-fr.>: Tanzfest
Ball  

1Bạll, der; -[e]s, Bälle [mhd., ahd. bal, eigtl. = geschwollener, aufgeblasener Körper]:

1.kugelförmiger, gewöhnlich mit Luft gefüllter [elastischer] Gegenstand, der als Spielzeug od. Sportgerät verwendet wird: der B. springt auf, prallt gegen den Torpfosten; den B. werfen, schleudern, abschlagen, schießen, ins Tor köpfen, anschneiden, [am Fuß] führen, stoppen, fangen, annehmen, abgeben; den B. spielen, [wieder] ins Spiel bringen; jmdm. den B. zuwerfen, zuspielen; sich <Dat.> den B. vorlegen; am B. sein, bleiben; [mit dem] B. spielen; nach dem B. laufen; sich nicht vom B. trennen lassen;

*den B. flachhalten (ugs.; sich zurückhalten, kein unnötiges Risiko eingehen; nach der entsprechenden Taktik im Fußball; flach gespielte Bälle sind meist einfacher in den eigenen Reihen zu halten); jmdm., einander/sich [gegenseitig] die Bälle zuspielen/zuwerfen (jmdn., einander [im Gespräch] geschickt begünstigen, unterstützen); am B. sein, bleiben (ugs.; sich von etw. nicht abbringen lassen; etw. mit Eifer weiterverfolgen).


2.(Ballspiele) Art, wie ein Ball gespielt wird; Schlag, Wurf, Schuss u. Ä. [aufs Tor]: der Torwart hielt die schwierigsten Bälle.


3.(Tennis, Baseball) Punkt: einen B. machen.


4.[Gegenstand in Form eines Balles, einer] Kugel: ein B. aus Papier, Wolle; (geh.:) der glühende B. der Sonne.


2Bạll, der; -[e]s, Bälle [frz. bal, zu veraltet baller = tanzen < spätlat. ballare]: größere [festliche] Tanzveranstaltung: ein festlicher, glanzvoller B.; einen B. geben, veranstalten, besuchen; sie wollten zusammen auf den B. gehen.
Ball  

Bạll, der; -[e]s, Bälle; Ball spielen ↑ K 82

Bạll, der; -[e]s, Bälle <franz.> (Tanzfest)
Ball  


1. (österr. ugs.): Laberl; (Ballspiele Jargon): Kugel, Pille; (Fußball Jargon): Leder; (bes. Fußball, Basketball Jargon): Ei; (Kinderspr.): Kullerball.

2. Schlag, Schuss, Wurf.

[1Ball]
[Balles, Balls, Balle, Bälle, Bällen]

Tanz, Tanzabend, Tanzfest, Tanzvergnügen, Tanzveranstaltung; (ugs.): Schwof, Tanzerei.
[2Ball]
[Balles, Balls, Balle, Bälle, Bällen]
Ball  

1Bạll, der; -[e]s, Bälle [mhd., ahd. bal, eigtl. = geschwollener, aufgeblasener Körper]:

1.kugelförmiger, gewöhnlich mit Luft gefüllter [elastischer] Gegenstand, der als Spielzeug od. Sportgerät verwendet wird: der B. springt auf, prallt gegen den Torpfosten; den B. werfen, schleudern, abschlagen, schießen, ins Tor köpfen, anschneiden, [am Fuß] führen, stoppen, fangen, annehmen, abgeben; den B. spielen, [wieder] ins Spiel bringen; jmdm. den B. zuwerfen, zuspielen; sich <Dat.> den B. vorlegen; am B. sein, bleiben; [mit dem] B. spielen; nach dem B. laufen; sich nicht vom B. trennen lassen;

*den B. flachhalten (ugs.; sich zurückhalten, kein unnötiges Risiko eingehen; nach der entsprechenden Taktik im Fußball; flach gespielte Bälle sind meist einfacher in den eigenen Reihen zu halten); jmdm., einander/sich [gegenseitig] die Bälle zuspielen/zuwerfen (jmdn., einander [im Gespräch] geschickt begünstigen, unterstützen); am B. sein, bleiben (ugs.; sich von etw. nicht abbringen lassen; etw. mit Eifer weiterverfolgen).


2.(Ballspiele) Art, wie ein Ball gespielt wird; Schlag, Wurf, Schuss u. Ä. [aufs Tor]: der Torwart hielt die schwierigsten Bälle.


3.(Tennis, Baseball) Punkt: einen B. machen.


4.[Gegenstand in Form eines Balles, einer] Kugel: ein B. aus Papier, Wolle; (geh.:) der glühende B. der Sonne.


2Bạll, der; -[e]s, Bälle [frz. bal, zu veraltet baller = tanzen < spätlat. ballare]: größere [festliche] Tanzveranstaltung: ein festlicher, glanzvoller B.; einen B. geben, veranstalten, besuchen; sie wollten zusammen auf den B. gehen.
Ball  

Ball, Tanzabend, Tanzerei (umgangssprachlich), Tanzfest, Tanzveranstaltung
[Tanzabend, Tanzerei, Tanzfest, Tanzveranstaltung]
Ball  

n.
<m. 1u> kugelförmiges Spielzeug od. Sportgerät (Fuß~, Tennis~, Wasser~, Gummi~, Leder~); kugelförmiges, meist hohes Signal (Signal~);<poet.> Kugel (Sonnen~); den ~ (auf)fangen, abgeben, einwerfen, schlagen, stoßen, werfen, jmdm. zuspielen; ~ spielen; jmdm. die Bälle zuwerfen, zuspielen <fig.> ihn (im Gespräch) durch geschicktes Fragen zum Sprechen ermuntern; <auch> ihn begünstigen, unterstützen; am ~ bleiben <Fußb.; a. fig.> eine Sache weiter verfolgen; [<ahd. bal <germ. *ball-; zu idg. *bhel-, *bhol- „schwellen“; verwandt mit Ballen, Bolle, Balg, Polster, bald]
[Ball1]
[Balles, Balls, Balle, Bälle, Bällen]

n.
<m. 1u> Tanzvergnügen (in größerem Umfang); einen ~ eröffnen; einen ~ geben; auf den ~ gehen [<frz. bal „Tanz“; zu lat. ballare „tanzen“; verwandt mit Ballade, Ballett, Ballerina, Bajadere]
[Ball2]
[Balles, Balls, Balle, Bälle, Bällen]