[ - Collapse All ]
ballern  

bạl|lern <sw. V.; hat> [lautm., vgl. mniederd. balderen, schwed. mundartl. ballra = lärmen] (ugs.):

1.a) anhaltend laut schießen, knallen: mit Platzpatronen b.;

b)(Sport Jargon) den Ball [wuchtig] irgendwohin schießen: den Ball gegen den Pfosten, ins Tor b.



2.a)mit Wucht gegen etw. schlagen, klopfen, sodass ein lautes Geräusch entsteht: an die Tür b.;

*jmdm. eine b. (ugs.; jmdm. eine kräftige Ohrfeige geben);

b)mit Wucht auf, gegen etw. prallen, sodass ein lautes Geräusch entsteht: Steine ballerten gegen die Tür;

c)mit Wucht [irgendwohin] werfen, schleudern, sodass ein lautes Geräusch entsteht: etw. vor Wut in die Ecke b.; die Tür ins Schloss b.



3.knallende, krachende Geräusche machen: Schüsse, Donnerschläge ballerten;

*einen b. (ugs.; etw. Alkoholisches trinken).
ballern  

bạl|lern (ugs. für knallen, schießen); ich ballere
ballern  


1. a) böllern, Feuer geben, feuern, schießen; (ugs.): herumschießen, knallen, pulvern, rumballern.

b) schießen, schlagen, treten; (Fußball Jargon): bumsen, hämmern; (ugs. Sport): donnern, knallen.

2. a) hämmern, klopfen, pochen, schlagen, trommeln; (ugs.): bumsen, donnern, hauen, knallen, wummern; (landsch., bes. südd., österr. ugs.): pumpern.

b) prallen; (ugs.): bumsen, donnern, hauen, knallen, krachen.

c) schleudern, werfen; (ugs.): donnern, feuern, knallen, pfeffern, schmeißen; (salopp): hauen.

[ballern]
[ballere, ballerst, ballert, ballerte, ballertest, ballerten, ballertet, geballert, ballernd]
ballern  

bạl|lern <sw. V.; hat> [lautm., vgl. mniederd. balderen, schwed. mundartl. ballra = lärmen] (ugs.):

1.
a) anhaltend laut schießen, knallen: mit Platzpatronen b.;

b)(Sport Jargon) den Ball [wuchtig] irgendwohin schießen: den Ball gegen den Pfosten, ins Tor b.



2.
a)mit Wucht gegen etw. schlagen, klopfen, sodass ein lautes Geräusch entsteht: an die Tür b.;

*jmdm. eine b. (ugs.; jmdm. eine kräftige Ohrfeige geben);

b)mit Wucht auf, gegen etw. prallen, sodass ein lautes Geräusch entsteht: Steine ballerten gegen die Tür;

c)mit Wucht [irgendwohin] werfen, schleudern, sodass ein lautes Geräusch entsteht: etw. vor Wut in die Ecke b.; die Tür ins Schloss b.



3.knallende, krachende Geräusche machen: Schüsse, Donnerschläge ballerten;

*einen b. (ugs.; etw. Alkoholisches trinken).
ballern  

[sw.V.; hat] [lautm., vgl. mniederd. balderen, schwed. mundartl. ballra= lärmen] (ugs.): 1. a) anhaltend laut schießen, knallen: mit Platzpatronen b.; b) (Sport Jargon) den Ball [wuchtig] irgendwohin schießen: den Ball gegen den Pfosten, ins Tor b. 2. a) mit Wucht gegen etw. schlagen, klopfen, sodass ein lautes Geräusch entsteht: an die Tür b.; *jmdm. eine b. (ugs.; jmdm. eine kräftige Ohrfeige geben); b) mit Wucht auf, gegen etw. prallen, sodass ein lautes Geräusch entsteht: Steine ballerten gegen die Tür; c) mit Wucht [irgendwohin] werfen, schleudern, sodass ein lautes Geräusch entsteht: etw. vor Wut in die Ecke b.; die Tür ins Schloss b. 3. knallende, krachende Geräusche machen: Schüsse, Donnerschläge ballerten; *einen b. (ugs.; etw. Alkoholisches trinken).
ballern  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.; umg.> knallen (beim Schießen); ein Schuss ballert; sie ballerten durch die Gegend
2 <V.t.; umg.> heftig werfen; einen Stein gegen das Fenster ~; die Tür ins Schloss ~ [vermutl. lautmalend]
['bal·lern]
[ballere, ballerst, ballert, ballern, ballerte, ballertest, ballerten, ballertet, geballert, ballernd]