[ - Collapse All ]
Bambule  

Bam|bu|le die; -, -n <Bantuspr.-fr.>:

1.(Gaunerspr.) in Form von Krawall[en] geäußerter Protest bes. von Häftlingen.


2.(Jugendsprache) bes. von Jugendlichen veranstaltetes äußerst ausgelassenes Treiben [auf einem Treffen od. Fest]
Bambule  

Bam|bu|le, die; -, -n <meist o. Art.> [frz. bamboula (bes. in der Wendung faire la bamboula = tüchtig feiern) = Trommel; zu Trommelrhythmen getanzter Tanz der afrik. Schwarzen, über das Frz. der Insel Haiti aus einer westafrik. Spr.]:

1.(Gaunerspr.) in Form von Krawallen geäußerter Protest bes. von Häftlingen: die Häftlinge machten B.


2.(Jugendspr.) bes. von Jugendlichen veranstaltetes äußerst ausgelassenes Treiben [auf einem Treffen, einem Fest o. Ä.].
Bambule  

Bam|bu|le, die; -, -n <franz.> (Gaunerspr. Krawall protestierender Häftlinge od. Heiminsassen)
Bambule  

Bam|bu|le, die; -, -n <meist o. Art.> [frz. bamboula (bes. in der Wendung faire la bamboula = tüchtig feiern) = Trommel; zu Trommelrhythmen getanzter Tanz der afrik. Schwarzen, über das Frz. der Insel Haiti aus einer westafrik. Spr.]:

1.(Gaunerspr.) in Form von Krawallen geäußerter Protest bes. von Häftlingen: die Häftlinge machten B.


2.(Jugendspr.) bes. von Jugendlichen veranstaltetes äußerst ausgelassenes Treiben [auf einem Treffen, einem Fest o. Ä.].
Bambule  

n.
<f. 19> Aufruhr in Heimen od. Strafanstalten; ~ machen [zu frz. bamboula „Trommel der Schwarzen, Tanz der Schwarzen zur Trommel“]
[Bam'bu·le]
[Bambulen]