[ - Collapse All ]
bange  

Bạn|ge, die; - [mhd., mniederd. bange] (landsch.): Angst, Furcht: nur keine B.!; [große, keine] B. haben; jmdm. B. machen;

R B. machen (od.: Bangemachen) gilt nicht (fam.; nur keine Angst haben, sich nur nicht einschüchtern lassen).
bạn|ge, bang <Adj.; banger, bangste; auch: bänger, bängste> [mhd., (md.), mniederd. bange (Adv.), md. u. niederd. Form von mhd. ange, ahd. ango, altes Adv. von ↑ eng , eigtl. = beengt]: von ängstlicher Beklommenheit erfüllt; voll Angst, Furcht, Sorge: bange Minuten; banges Schweigen; in banger Erwartung, Sorge; jmdm. ist, wird b. [zumute, ums Herz]; jmdm. wird bang und bänger; b. sein (landsch.; Angst, Bedenken haben [etw. zu tun]); b. um jmdn. sein (landsch.; sich um jmdn. sorgen); b. vor jmdm., etw. sein (landsch.; Angst vor jmdm., etw. haben);

*auf jmdn., etw. b. sein (landsch.; auf jmdn., etw. ängstlich gespannt sein); b. nach jmdm., etw. sein (sich nach jmdm., etw. ängstlich-sorgenvoll sehnen).
[bang]
bange  

Bạn|ge, die; - (landsch. für Angst); vgl. bangbạn|ge vgl. bang
bange  

Angst, Furcht; (ugs.): Fracksausen, Muffensausen, Manschetten; (ugs. emotional verstärkend): Heidenangst; (salopp): Bammel, Schiss; (derb): Aftersausen.
[Bange]
[Bangen]angsterfüllt, ängstlich, angstvoll, bänglich, beklommen, besorgt, verängstigt, verschreckt, voll Angst/Furcht/Sorge; (geh.): verzagt.
[bange]
[Bangen]
bange  

Bạn|ge, die; - [mhd., mniederd. bange] (landsch.): Angst, Furcht: nur keine B.!; [große, keine] B. haben; jmdm. B. machen;

RB. machen (od.: Bangemachen) gilt nicht (fam.; nur keine Angst haben, sich nur nicht einschüchtern lassen).
bạn|ge, bang <Adj.; banger, bangste; auch: bänger, bängste> [mhd., (md.), mniederd. bange (Adv.), md. u. niederd. Form von mhd. ange, ahd. ango, altes Adv. von ↑ eng, eigtl. = beengt]: von ängstlicher Beklommenheit erfüllt; voll Angst, Furcht, Sorge: bange Minuten; banges Schweigen; in banger Erwartung, Sorge; jmdm. ist, wird b. [zumute, ums Herz]; jmdm. wird bang und bänger; b. sein (landsch.; Angst, Bedenken haben [etw. zu tun]); b. um jmdn. sein (landsch.; sich um jmdn. sorgen); b. vor jmdm., etw. sein (landsch.; Angst vor jmdm., etw. haben);

*auf jmdn., etw. b. sein (landsch.; auf jmdn., etw. ängstlich gespannt sein); b. nach jmdm., etw. sein (sich nach jmdm., etw. ängstlich-sorgenvoll sehnen).
[bang]
bange  

n.
<f.; -; unz.; umg.> Angst, Furcht, Sorge, Beklommenheit; ~ haben; nur keine ~, das wird schon; → a. bange
['Ban·ge]
[Bangen]n.
<Adj.>
1 furchtsam, ängstlich, beklommen, besorgt; oV bang
2 ;mir ist angst und ~ geworden <verstärkend> ~ Erwartung; ~ Stunden durchleben
3 ;jmdm. ~/ Bange machen; Bangemachen gilt nicht! nur keine Angst!, nicht einschüchtern lassen!; ~ sein; mir ist ~ ich habe Angst, bin ängstlich, besorgt;
4 mir ist ~ nach ihm <süddt.> ich sehne mich nach ihm; mir ist ~ um ihn; vor ihm ist mir nicht ~; von ~er Sorge erfüllt [<be- + ange; eng, Angst]
['ban·ge]
[bangen]