[ - Collapse All ]
Barren  

1Bạr|ren, der; -s, - [eigtl. = (Metall)stange, zu ↑ Barre ; 2: 1812 gepr. von F. L. Jahn]:

1.Handelsform der unbearbeiteten Edelmetalle (urspr. in Stangen): ein B. Gold, Silber.


2.(Sport) Turngerät mit zwei durch Stützen gehaltenen, parallel verlaufenden Holmen.


2Bạr|ren, der; -s, - [mhd. barn, barne, ahd. parno, H. u.] (südd., österr.): Futtertrog für Rinder u. Pferde: vor dem Füttern säuberte sie den B.
barren  

Bạr|ren, der; -s, - (Turngerät; Handelsform der Edelmetalle; südd., österr. auch für Futtertrog; vgl. Barn)bạr|ren (Pferdesport [ein Springpferd] durch Schlagen mit einer Stange an die Beine dazu bringen, einen Abwurf zu vermeiden)
Barren  

1Bạr|ren, der; -s, - [eigtl. = (Metall)stange, zu ↑ Barre; 2: 1812 gepr. von F. L. Jahn]:

1.Handelsform der unbearbeiteten Edelmetalle (urspr. in Stangen): ein B. Gold, Silber.


2.(Sport) Turngerät mit zwei durch Stützen gehaltenen, parallel verlaufenden Holmen.


2Bạr|ren, der; -s, - [mhd. barn, barne, ahd. parno, H. u.] (südd., österr.): Futtertrog für Rinder u. Pferde: vor dem Füttern säuberte sie den B.
barren  

n.
<m. 4> Gussform (Stangen, Ziegel) der Edelmetalle als Zahlungsmittel (Gold~, Silber~); Turngerät aus zwei feststehenden, waagerechten Stangen; <Reitsp.> breites Stangenhindernis bei Springprüfungen [<frz. barre „Stab, Stange“]
['Bar·ren]
[Barrens]n.
<V.i.; hat> ein Pferd ~ einem Pferd während des Sprungs über ein Hindernis an die Vorderbeine schlagen, damit es höher springt; [Barren]
['bar·ren]
[barrens]