[ - Collapse All ]
Barthel  

Bạr|thel: in den Wendungen wissen, wo B. [den] Most holt (ugs.; alle Kniffe kennen; viell. aus der Gaunerspr., entstellt aus rotwelsch barsel = Brecheisen u. Moos = Geld, also eigtl. = wissen, wo man mit dem Brecheisen an Geld herankommt); jmdm. zeigen, wo B. [den] Most holt (ugs.; jmdm. alle Kniffe zeigen).
Barthel  

Bạr|thel, Bar|tho|lo|mä|us (m. Vorn.)
[Bartholomäus]
Barthel  

Bạr|thel: in den Wendungen wissen, wo B. [den] Most holt (ugs.; alle Kniffe kennen; viell. aus der Gaunerspr., entstellt aus rotwelsch barsel = Brecheisen u. Moos = Geld, also eigtl. = wissen, wo man mit dem Brecheisen an Geld herankommt); jmdm. zeigen, wo B. [den] Most holt (ugs.; jmdm. alle Kniffe zeigen).
Barthel  

n.
<m. 5; unz.; in der Wendung> wissen, wo ~ den Most holt alle Schliche kennen; [<rotw. Barsel „Brecheisen“; Most]
['Bar·thel]