[ - Collapse All ]
Basis  

Ba|sis die; -, ...sen <gr.-lat.>:

1.Grundlage, auf der man aufbauen, auf die man sich stützen kann; Ausgangspunkt.


2.militärischer Stützpunkt [in fremdem Hoheitsgebiet] (z. B. Flottenbasis, Raketenbasis).


3.(Marxismus) a)die ökonomische Struktur der Gesellschaft als Grundlage menschlicher Existenz;

b)die breiten Volksmassen als Ziel politischer Aktivität.



4.(Math.) a)Grundlinie einer geometrischen Figur;

b)Grundfläche eines Körpers;

c)Grundzahl einer Potenz oder eines Logarithmus

Basis  

Ba|sis, die; -, Basen [lat. basis < griech. básis, zu: baínein="gehen," treten, also eigtl.="Gegenstand," auf den jmd. treten kann]:

1.(bildungsspr.) Grundlage, auf der jmd. aufbauen, auf die sich jmd. stützen kann: die B. für etw. bilden; er sah die B. seiner Existenz bedroht; auf der B. gegenseitigen Vertrauens.


2.a)(Archit., Technik) [Säulen- od. Pfeiler]sockel, Unterbau;

b)(Bot.) Pflanzenteil nahe der Wurzel.



3.(Math.) a)Grundlinie einer geometrischen Figur;

b)Grundfläche eines Körpers;

c)Grundzahl einer Potenz od. eines Logarithmus.



4.(Milit.) Ort od. Gelände als Stützpunkt militärischer Operationen: neue Basen für Bomber schaffen.


5.a)(marx.) die ökonomische Struktur einer Gesellschaft u. die gesellschaftlichen Verhältnisse als Grundlage der Existenz des Menschen: B. und Überbau;

b)die Mitglieder einer politischen Partei, einer Gewerkschaft, Bewegung, die nicht zur Führung gehören: die Zustimmung der B. einholen;

c)die breiten Volksmassen als Ziel politischer Arbeit: an der B. arbeiten.

Basis  

Ba|sis, die; -, Basen <griech.> (Grundlage; Math. Grundlinie, -fläche; Grundzahl; Archit. Fuß[punkt]; Sockel; Unterbau; Politik Masse des Volkes, der Parteimitglieder o._Ä.)
Basis  


1. Arbeitsgrundlage, Ausgangspunkt, Fundament, Grundlage, Operationsbasis, Plattform, Unterbau; (bildungsspr.): Fond; (bildungsspr.; Fachspr.): Substrat.

2. Basisstein, Fundament, Sockel, Unterbau; (schweiz.): Fundation; (Archit.): Säulenbasis, Säulenfuß.

3. a) (Math.): Grundlinie.

b) Grundfläche.

4. [Militär]stützpunkt.

[Basis]
[Basen]
Basis  

Ba|sis, die; -, Basen [lat. basis < griech. básis, zu: baínein="gehen," treten, also eigtl.="Gegenstand," auf den jmd. treten kann]:

1.(bildungsspr.) Grundlage, auf der jmd. aufbauen, auf die sich jmd. stützen kann: die B. für etw. bilden; er sah die B. seiner Existenz bedroht; auf der B. gegenseitigen Vertrauens.


2.
a)(Archit., Technik) [Säulen- od. Pfeiler]sockel, Unterbau;

b)(Bot.) Pflanzenteil nahe der Wurzel.



3.(Math.)
a)Grundlinie einer geometrischen Figur;

b)Grundfläche eines Körpers;

c)Grundzahl einer Potenz od. eines Logarithmus.



4.(Milit.) Ort od. Gelände als Stützpunkt militärischer Operationen: neue Basen für Bomber schaffen.


5.
a)(marx.) die ökonomische Struktur einer Gesellschaft u. die gesellschaftlichen Verhältnisse als Grundlage der Existenz des Menschen: B. und Überbau;

b)die Mitglieder einer politischen Partei, einer Gewerkschaft, Bewegung, die nicht zur Führung gehören: die Zustimmung der B. einholen;

c)die breiten Volksmassen als Ziel politischer Arbeit: an der B. arbeiten.

Basis  

Basis, Lager, Stützpunkt
[Lager, Stützpunkt]
Basis  

n.
<f.; -, 'Ba·sen> Grundlage, Ausgangspunkt; Unterlage; Stützpunkt; <Math.> Grundzahl (einer Potenz od. eines Logarithmus); <Geom.> Grundlinie, Grundfläche; <Arch.> Grundlage, Sockel, Unterbau; <Sprachw.> Grundwort, Wortwurzel; <histor. Materialismus> die ökonomische Struktur einer Gesellschaftsordnung; Ggs Überbau; <Pol.> die Mitglieder einer politischen Organisation, die nicht der Führungsspitze angehören; an der ~ einer Partei unter den einfachen Mitgliedern einer Partei; die ~ eines Gebäudes; unsere Freundschaft ruht auf einer festen ~; seine vielseitige Ausbildung ist eine sichere ~ für sein Vorwärtskommen; die ~ für ein Gespräch finden [grch., „Schritt, Gang, Grundlage“, dann „der betretene Boden“; zu bainein „gehen“]
['Ba·sis]
[Basen]