[ - Collapse All ]
bearbeiten  

be|ạr|bei|ten <sw. V.; hat>:

1. sich mit einem Gesuch, einem Fall als entsprechende Instanz prüfend od. erforschend beschäftigen [u. darüber befinden]: einen Antrag, Fall b.; ein seit drei Jahren ergebnislos bearbeiteter Raubmord.


2.a)zu einem bestimmten Zweck körperliche Arbeit an etw. wenden: Metall, Leder, den Boden b.; sie bearbeitete ihre Finger mit einer Nagelbürste; er hat die elektronische Orgel so bearbeitet (so wild, kräftig darauf gespielt), dass die Scheiben klirrten;

b)mit etw. behandeln: die Möbel mit Politur b.; er bearbeitete seine Stiefel mit Schuhcreme.



3.mit etw. heftig schlagen, wiederholt auf jmdn. einschlagen: jmdn., etw. mit den Fäusten b.


4.a)unter einem bestimmten Gesichtspunkt neu gestalten, überarbeiten, verändern: ein Manuskript, einen Text b.; ein Schauspiel für das Fernsehen b.; eine Komposition für großes Orchester b.; ein Buch für den Film b.;

b)durchforschen, untersuchen; über etw. wissenschaftlich arbeiten: ein Thema b.



5.(ugs.) eindringlich auf jmdn. einreden, einwirken, um ihn von etw. zu überzeugen od. für etw. zu gewinnen: jmdn. politisch, diplomatisch b.; die Wähler b.; sie bearbeiteten den Festgenommenen so lange, bis er die Information preisgab.
bearbeiten  

be|ạr|bei|ten
bearbeiten  


1. sich befassen, befasst sein, sich beschäftigen, beschäftigt sein, erledigen.

2. beackern, behandeln, traktieren.

3. a) neu gestalten, redigieren, überarbeiten, umgestalten, verändern.

b) sich beschäftigen, [er]forschen, studieren, untersuchen; (ugs.): beackern.

4. bedrängen, beeinflussen, einreden, einwirken, unter Druck setzen, zusetzen; (ugs.): beackern, in den Ohren liegen, in die Zange nehmen.

[bearbeiten]
[Bearbeitens, bearbeite, bearbeitest, bearbeitet, bearbeitete, bearbeitetest, bearbeiteten, bearbeitetet, bearbeit, bearbeitend]
bearbeiten  

be|ạr|bei|ten <sw. V.; hat>:

1. sich mit einem Gesuch, einem Fall als entsprechende Instanz prüfend od. erforschend beschäftigen [u. darüber befinden]: einen Antrag, Fall b.; ein seit drei Jahren ergebnislos bearbeiteter Raubmord.


2.
a)zu einem bestimmten Zweck körperliche Arbeit an etw. wenden: Metall, Leder, den Boden b.; sie bearbeitete ihre Finger mit einer Nagelbürste; er hat die elektronische Orgel so bearbeitet (so wild, kräftig darauf gespielt), dass die Scheiben klirrten;

b)mit etw. behandeln: die Möbel mit Politur b.; er bearbeitete seine Stiefel mit Schuhcreme.



3.mit etw. heftig schlagen, wiederholt auf jmdn. einschlagen: jmdn., etw. mit den Fäusten b.


4.
a)unter einem bestimmten Gesichtspunkt neu gestalten, überarbeiten, verändern: ein Manuskript, einen Text b.; ein Schauspiel für das Fernsehen b.; eine Komposition für großes Orchester b.; ein Buch für den Film b.;

b)durchforschen, untersuchen; über etw. wissenschaftlich arbeiten: ein Thema b.



5.(ugs.) eindringlich auf jmdn. einreden, einwirken, um ihn von etw. zu überzeugen od. für etw. zu gewinnen: jmdn. politisch, diplomatisch b.; die Wähler b.; sie bearbeiteten den Festgenommenen so lange, bis er die Information preisgab.
bearbeiten  

[sw.V.; hat]: 1. sich mit einem Gesuch, einem Fall als entsprechende Instanz prüfend od. erforschend beschäftigen [u. darüber befinden]: einen Antrag, Fall b.; ein seit drei Jahren ergebnislos bearbeiteter Raubmord; 2. a) zu einem bestimmten Zweck körperliche Arbeit an etw. wenden: Metall, Leder, den Boden b.; sie bearbeitete ihre Finger mit einer Nagelbürste; er hat die elektronische Orgel so bearbeitet (so wild, kräftig darauf gespielt), dass die Scheiben klirrten; b) mit etw. behandeln: die Möbel mit Politur b.; er bearbeitete seine Stiefel mit Schuhcreme. 3. mit etw. heftig schlagen, wiederholt auf jmdn. einschlagen: jmdn., etw. mit den Fäusten b. 4. a) unter einem bestimmten Gesichtspunkt neu gestalten, überarbeiten, verändern: ein Manuskript, einen Text b.; ein Schauspiel für das Fernsehen b.; ein Buch für den Film b.; eine Komposition für großes Orchester b.; b) durchforschen, untersuchen; über etw. wissenschaftlich arbeiten: ein Thema b. 5. (ugs.) eindringlich auf jmdn. einreden, einwirken, um ihn von etw. zu überzeugen od. für etw. zu gewinnen: jmdn. politisch, diplomatisch b.; die Wähler b.; sie bearbeiteten den Festgenommenen so lange, bis er die Information preisgab.
bearbeiten  

ackern, bearbeiten, bestellen (Boden), kultivieren
[ackern, bestellen, kultivieren]
bearbeiten  

n.
<V.t.; hat>
1 arbeiten an, sich eingehend beschäftigen mit; bebauen (Land); Form geben, zurechtmachen, zurichten (Holz, Metall, Stein); bessere Form geben, überarbeiten, redigieren (Buch, Text); jmdn. ~ <fig.> jmdn. zu beeinflussen versuchen;
2 ;einen Antrag, ein Gesuch ~; den Boden ~; ein Stück Land ~
3 ein Theaterstück für die Bühne ~ so ändern, dass es auf der Bühne gespielt werden kann, es bühnengerecht machen; ein Musikstück für ein anderes Instrument ~ für ein anderes Instrument spielbar machen, umschreiben, umsetzen; ein Musikstück für Orchester ~ so umarbeiten, dass es für Orchester spielbar wird, instrumentieren; jmdn. mit den Fäusten ~ jmdn. heftig verprügeln; Metall mit dem Hammer, Stein, mit dem Meißel ~; er hat mich so bearbeitet, dass ich nicht Nein sagen konnte
4 ;neu bearbeitete Auflage (eines Buches)
[be'ar·bei·ten]
[bearbeitens, bearbeite, bearbeitest, bearbeitet, bearbeiten, bearbeitete, bearbeitetest, bearbeiteten, bearbeitetet, bearbeit, bearbeitet, bearbeitend]